Schreck an der Möllerbrücke: Sieben Personen bleiben im Aufzug stecken

Bahnhof

Vier Erwachsene und drei Kinder sind am Donnerstagabend im Aufzug am Bahnhof an der Möllerbrücke stecken geblieben. Die Feuerwehr rückte an. Doch das Problem löste letztlich jemand anderes.

von Joshua Schmitz

Dortmund

, 02.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Schreck an der Möllerbrücke: Sieben Personen bleiben im Aufzug stecken

„Möllern“: Die Möllerbrücke ist ein beliebter Treffpunkt (Archivbild). © © Schaper

Die Möllerbrücke ist ein beliebter Treff für Dortmunder. Zwei Familien hatten hier am Donnerstag, 2. Mai, nicht so viel Glück: Sie sind in dem Aufzug zur S-Bahn-Station stecken geblieben. Das bestätigte die Feuerwehr gegenüber unserer Redaktion.

Sofort sei es zu einer „leichten Panik“ gekommen, weil die vier Erwachsenen und drei Kinder erst mal nicht gewusst hätten, wen sie anrufen mussten, um wieder rauszukommen. Deshalb hätten sie zunächst die Feuerwehr verständigt, die mit einem Löschzug vorbeikam, um die Lage vor Ort zu klären.

Unklar über die Zuständigkeiten

Nach einigen Telefonaten, unter anderem mit der Deutschen Bahn, habe die DSW21 einen Techniker zum Aufzug geschickt, um das Problem zu lösen. Die beiden Familien konnten aus dem Fahrstuhl befreit werden. Nach 40 Minuten war der Schreck vorbei.

Lesen Sie jetzt