Schülerausflug zum Impfzentrum: Europaschüler erhalten Impfung

Impfaktion

Einen Ausflug zum Impfzentrum haben die Schüler der Europaschule in Wambel gemacht. In den höheren Klassen ist die Impfquote bereits hoch.

Brackel

16.09.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Impfwillige Europaschüler wurden zum Impfzentrum gebracht.

Impfwillige Europaschüler wurden zum Impfzentrum gebracht. © Europaschule

In den vergangenen Wochen liefen die Vorbereitungen für die Durchführung einer Impfaktion für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren, die aufgrund von Änderungen in dem entsprechenden Impferlass möglich wurde.

Somit können Jugendliche ab 16 Jahren selber entscheiden, ob sie ein Impfangebot annehmen. Jugendliche ab 12 Jahren dürfen ebenfalls geimpft werden, wenn die Sorgeberechtigten einen Aufklärungsbogen und eine Einverständniserklärung unterzeichnen.

Jetzt lesen

Mehr als die Hälfte der Zwölftklässler sind schon geimpft

Am 7. September (Dienstag) war es für 34 Schülerinnen und Schüler der Europaschule in Dortmund soweit. Darunter befanden sich auch zwei Schülerinnen der 12. Klasse, die sich besonders über die Impfkampagne freuten, da weitaus mehr als die Hälfte ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler bereits vollständig geimpft sind.

Um 8.30 Uhr wurden die Impfwilligen mit einem Bustransfer von der Schule abgeholt und zum Impfzentrum Phoenix-West gebracht, um sich dort ihre erste Corona-Schutzimpfung abzuholen. Die Zweitimpfung sollen die Kinder und Jugendlichen in einigen Wochen erhalten.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt