Schüsse am Hellweg - Polizei Dortmund nennt erste Details

Zeugen gesucht

Die Hintergründe der Schüsse am Brackeler Hellweg am Dienstagabend sind nach wie vor ungeklärt. Nun nennen die Ermittler weitere Details des Vorfalls - und hoffen auf Zeugen.

Dortmund

07.10.2020, 22:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Brackeler Hellweg in Dortmund war in der Nacht zu Mittwoch (7.10.) wegen Ermittlungen nach Schüssen zeitweise gesperrt.

Der Brackeler Hellweg in Dortmund war in der Nacht zu Mittwoch (7.10.) wegen Ermittlungen nach Schüssen zeitweise gesperrt. © Christian Wernitz

Nach den Schüssen auf dem Brackeler Hellweg am Dienstagabend gegen 22 Uhr versuchen Polizei und Staatsanwaltschaft nach wie vor, sich einen Reim auf den Vorfall zu machen. Am Mittwochabend veröffentlichten die Ermittler weitere Details zum Ablauf der Auseinandersetzung nahe der Einmündung zum Breierspfad.

„Mehrere dunkel gekleidete Menschen waren vor Ort offenbar in Streit geraten - einige schlugen sich“, schreiben Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung. „Wiederholt waren auch Schüsse zu hören, bevor die Beteiligten plötzlich in mehreren Autos davonfuhren.“

Als die Polizei vor Ort eintraf, waren die Streitparteien bereits verschwunden. Auf der Straße fanden die Polizisten jedoch mehrere Patronenhülsen und stellten diese sicher.

Nach wie vor ist nicht bekannt, wem oder was die Schüsse gegolten haben. Zwar gibt es an der Werbetafel einer dortigen Pizzeria zwei Einschusslöcher, schreiben die Ermittler. Aber ob auf sie oder auf jemanden gezielt geschossen wurde, ist immer noch Gegenstand der Ermittlungen: „Etwaige Verletzte sind der Polizei nach jetzigem Stand nicht bekannt.“

Jetzt lesen

Die Ermittler hoffen nun, dass sich weitere Zeugen melden. Sie benötigen weitere Informationen, beispielsweise zu den geflohenen Beteiligten des Streits: Diese „flüchteten in mitunter sportlichen Fahrzeugen, unter anderem in einem schwarzen Mercedes.“ Weitere Beschreibungen fehlen aktuell jedoch noch.

Zeugen können sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 melden.

In einer früheren Version dieses Artikels war die Rede davon, dass die Schießerei am Montagabend war. Tatsächlich war sie am Dienstagabend. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt