Schulcheck: Am Käthe-Kollwitz-Gymnasium bleibt das Handy während der Pause in der Tasche

rnSchuljahr 2020/21

Den Umgang mit digitalen Medien erlernen steht am „Käthe“ oben auf der Agenda. Das heißt aber nicht, dass alle Schüler ständig ihr Handy in der Hand halten. Mit diesen pädagogischen Kniffen gelingt das.

Mitte

, 19.10.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Käthe-Kollwitz-Gynmasium zeichnet sich besonders durch sein soziales Engagement aus. Wir haben uns mit Eltern, Schülern und der kommissarischen Schulleitung über Projekte, Medienscouts und WLAN unterhalten.


Das macht unsere Schule so besonders

Das sagt die Schülersprecherin Harriet Eser: „Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium handelt ganz nach den Grundsätzen der Namensgeberin. Mit sozialen Projekten, wie z.B. dem Nepal Projekt, welches durch Spenden der Schule finanziert wird, werden Menschen in ärmlichen Verhältnissen unterstützt, aber auch das soziale Verständnis der Schüler geprägt.

Projekte wie die ‚soziale Lernen-Fahrt‘ nach Bad Berleburg unterstützen den Zusammenhalt und ermöglichen ein harmonisches Schulleben. Durch AGs wie z.B. die Antirassismus AG, die Nachhaltigkeits-AG oder die Schülerfirma kann sich jeder seinen Interessen entsprechend freiwillig außerschulisch weiterentwickeln. Eine Vielzahl von Talenten wird durch die jährliche Talentshow gefördert. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung schulischer Projekte durch die SV ist gegeben.“

Schulcheck: Am Käthe-Kollwitz-Gymnasium bleibt das Handy während der Pause in der Tasche

Harriet Eser ist die Schülersprecherin am Käthe-Kollwitz-Gymnasium. © Schule

Jetzt lesen


Darum würden Eltern die Schule empfehlen

Das sagt die Elternpflegschaftsvorsitzende Alexandra Ligges-Hufnagel: „Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium ist in einer Welt von ‚höher, schneller, weiter‘ einfach so ‚normal‘ geblieben. Alle Schülerinnen und Schüler werden in erster Linie als eigenständige Persönlichkeiten wahrgenommen. Gleichzeitig wird das Miteinander und die soziale Kompetenz unserer Kinder gefördert und auch gelebt. In diesem Zusammenhang trägt das Käthe-Kollwitz-Gymnasium die Titel Schule der Vielfalt und Schule gegen Rassismus. Dieses Miteinander überträgt sich auch auf die Elternarbeit, die es jedem Elternteil ermöglicht, unser Schulleben aktiv mitzugestalten. Einer Elterninitiative sowie der sehr kooperativen und offenen Schulleitung ist es zu verdanken, dass wir seit mehreren Jahren ein Oberstufen Café haben.“

Schulcheck: Am Käthe-Kollwitz-Gymnasium bleibt das Handy während der Pause in der Tasche

Alexandra Ligges-Hufnagel ist die Elternvertreterin am Käthe-Kollwitz-Gymnasium. © Schule

Jetzt lesen

So digital tickt unsere Schule schon heute

Das sagt der kommissarische Schulleiter Klaus-Peter Jungmann: „Unsere Schule wurde in diesem Jahr mit flächendeckendem WLAN und mit digitalen Präsentationsmedien ausgestattet. Alle Kollegen und Kolleginnen verfügen über ein persönliches Tablet und darüber hinaus gibt es mobile Klassensätze für den Einsatz in Klassen und Kursen.

Eine digitale pädagogische Plattform befindet sich im Aufbau. Das digitale Lernen bedarf aber noch eines pädagogischen Fundaments, das mit allen an der Schule beteiligten Gruppen abgestimmt werden muss. Unser Medienkonzept muss überarbeitet und der Medienkompetenzrahmen NRW in unsere Lehrpläne integriert werden.

Der verantwortungsvolle und reflektierende Umgang mit Inhalten des Internets und der sozialen Medien liegt uns dabei sehr am Herzen. Hierbei unterstützen uns die Medienscouts bei unserer Arbeit. Im letzten Schuljahr haben wir unter Mitwirkung von Lehrern, Schülern und Eltern ein Handykonzept entwickelt, das die Nutzung von mobilen Telefonen nur sehr restriktiv gestattet, z.B. keinesfalls in den Pausen auf dem Schulhof.“

Schulcheck: Am Käthe-Kollwitz-Gymnasium bleibt das Handy während der Pause in der Tasche

Der kommissarische Schulleiter am Käthe-Kollwitz-Gymnasium ist Klaus-Peter Jungmann. © Schule


Hier hat unsere Schule noch Nachholbedarf

Das sagt der kommissarische Schulleiter Klaus-Peter Jungmann: „Im Rahmen der Brandschutzsanierung sind alle Räumlichkeiten unserer Schule in den letzten Jahren modernisiert worden. Allerdings müssen die naturwissenschaftlichen Räume modernen Unterrichtskonzepten gemäß umgestaltet werden. Im Rahmen des Übergangs zu G9 wird mit dem Schulträger ein neues Raumkonzept erarbeitet, das auch den Neubau von Gebäudeteilen beinhalten soll.“


Jetzt lesen


So berichtete die Presse über die Schule

Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium war zuletzt größer im Sommer in der Presse, weil die Schülerschaft die Leiterin Heide Hollerpach-Punge verabschiedet hat. Außerdem gibt‘s am „Käthe“ nun „Orchideenfächer“, die das Gymnasium gemeinsam mit dem Helmholtz- und dem Stadtgymnasium anbietet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt