Schulen mussten wegen Wasserrohrbruch schließen

Geschwister-Scholl-Straße

Wegen eines kaputten Wasserrohres sind am Donnerstag mehrere Haushalte in der Dortmunder Innenstadt von der direkten Wasserversorgung abgeschnitten worden. Auch Berufsschulen waren betroffen. Und Sturmtief Friederike verzögerte die Reparatur.

Dortmund

, 18.01.2018 / Lesedauer: 3 min
Schulen mussten wegen Wasserrohrbruch schließen

Bleibt am Donnerstag wegen eines Wasserrohrbruchs geschlossen: das Konrad-Klepping-Berufskolleg. © Knut Vahlensieck (Archivbild)

Update, 17.44 Uhr:

Das Ende ist nah. Also das Ende der Reparaturarbeiten. Laut Jana-Larissa Marx rechnen die zuständigen Bauarbeiter damit, „in zwei bis drei Stunden“ fertig zu sein, sprich: bis 21 Uhr dürfte das Wasser wieder in die Haushalte fließen.

Update, 16.10 Uhr:

Die Arbeiten an der Wasserleitung sind wieder aufgenommen worden, sagt DEW21-Sprecherin Jana-Larissa Marx. Man hoffe nun, bis zum frühen Abend fertig zu werden.

Update, 12.20 Uhr:

Wie DEW21-Sprecherin Jana-Larissa Marx soeben mitgeteilt hat, mussten die Arbeiten aufgrund der Wetterlage unterbrochen werden. „Es wäre momentan nicht sicher, dort zu arbeiten“, sagt sie. Sobald sich alles beruhigt habe, würden die Arbeiten fortgesetzt.

Erstmeldung:

Die Schadensmeldung hat den städtischen Versorger DEW21 am Donnerstag um 6.24 Uhr erreicht. „Betroffen ist eine Wasserleitung im Bürgersteig auf Höhe der Geschwister-Scholl-Straße 16, durch den Druck sind die Steine nach oben geschoben worden“, sagte DEW21-Sprecherin Jana-Larissa Marx auf Anfrage. Der Bereich sei derzeit gesperrt, ein Verkehrssicherungsunternehmen soll für Ausweichwege sorgen.

Vom Wassernetz abgeschnitten sind aktuell Haushalte in der Geschwister-Scholl-Straße 4 bis 28 und Schwanenwall 31 bis 37. „Eine Ersatzversorgung in Höhe der Geschwister-Scholl-Straße 20 ist eingerichtet“, so Marx. An einem mobilen Wasserwagen können sich Anwohner versorgen.

Schüler arbeiten in Ausbildungsbetrieben

Das angrenzende Karl-Schiller-Berufskolleg und das Konrad-Klepping-Berufskolleg teilen auf ihren Homepages mit, dass die Schulen wegen des Wasserrohrbruchs am Donnerstag geschlossen haben. „Schüler in einem Berufsausbildungsverhältnis arbeiten an diesen Tagen im Ausbildungsbetrieb“, schreibt das Klepping-Kolleg. Am Donnerstag (19.1.) soll der Unterricht wie gewohnt weitergehen.

DEW21 rechnet damit, dass der Schaden bis Donnerstagmittag behoben sein wird.

Wir berichten weiter.

Lesen Sie jetzt

Überblick

So ist der Stand auf Dortmunds wichtigsten Baustellen

Bauen hat Konjunktur in Dortmund. Das zeigen viele Baukräne in der Stadt. Doch wie sieht es auf den größten und wichtigsten Baustellen Dortmunds aus? Wir haben zum Start ins neue Jahr nachgeschaut - unter

Lesen Sie jetzt