Schulsozialarbeit – hier ein Symbolbild – ist ein wichtiger Bestandteil im Schulalltag an den beiden Grundschulen in Südlohn und Oeding. Der Schulausschuss hat nun den Weg für ein neues Konzept freigemacht. © picture alliance/dpa
Soziale Arbeit an Schulen

Schulsozialarbeit in Dortmund geht weiter – Land zahlt rund 2,5 Mio. Euro

Seit Jahren wurde und wird über die Fortsetzung der Schulsozialarbeit an Schulen gestritten. Dabei ging es auch um Millionen-Kosten. Jetzt gibt es für das Jahr 2021 eine neue Perspektive.

Es ist wohl eine der nachhaltigsten Maßnahmen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket des Bundes. 81 Schulsozialarbeiter sind dank der finanziellen Unterstützung des Bundes seit Jahren an Dortmunder Schulen im Einsatz. Doch über die langfristige Sicherung des Programms gab es immer wieder Streit zwischen den Kommunen und dem Land.

Finanzierung ist gesichert

Land arbeitet an neuem Konzept

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.