Schuss verfehlte Spaziergänger nur knapp

Auf Grünfläche

Nur knapp verfehlte am Dienstagmittag ein Schuss aus einem Luftgewehr einen Spaziergänger auf einer Grünfläche zwischen dem Unteren Graffweg und der Leni-Rommel-Straße in Dortmund-Brackel. Die Polizei ermittelt gegen einen 30-Jährigen.

BRACKEL

19.01.2011, 08:58 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die alarmierte Polizei begab sich auf die Spurensuche und bekam noch während der Anzeigenaufnahme schließlich einen Hinweis von einer 46-jährigen Dortmunderin. Sie berichtete den Beamten von einem ähnlichen Vorfall im vergangenen Jahr. Der damalige Tatverdächtige - ein 30-jähriger Dortmunder, der in einem Mehrfamilienhaus nahe der Grünfläche wohnt, erhielt dann auch an diesem Dienstag Besuch von der Polizei.

Er wollte gerade seine Wohnung verlassen, gestattete der Polizei aber einen Blick in seine Wohnung und einen Lagerraum. Ihn erwarten nun weitere Ermittlingen gegen das Waffengesetz und versuchter gefährlicher Körperverletzung. Zu dem Schuss am Mittag äußerte sich der Mann aber nicht.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt