Schweizer quetscht ADAC-Mitarbeiter bei Pannenhilfe ein

Lindemannstraße

"Gelber Engel" im Krankenhaus: Bei einer Pannenhilfe auf der Lindemannstraße ist am Samstagabend ein ADAC-Mitarbeiter schwer verletzt worden. Er wurde von dem Auto eingequetscht, das er gerade wieder flott machen wollte.

DORTMUND

08.12.2013, 14:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schweizer quetscht ADAC-Mitarbeiter bei Pannenhilfe ein

Ein ADAC-Pannnenhelfer bei der Arbeit.

Zwei Dortmunder Passanten (20 und 58 Jahre alt) befreiten den eingeklemmten Mann. Noch vor Ort wurde er von einem Notarzt behandelt und dann in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 36-jährige Schweizer blieb unverletzt. Die Polizei stellte den Audi zur Untersuchung auf technische Mängel sicher. Der Schweizer zahlte eine Sicherheitsleistung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt