Schwerer Brandanschlag: Täter wollten Wohnung in Nette anzünden

Brandstiftung

Zielgerichtet haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag (18.8.) versucht, eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund-Nette anzuzünden. Dabei gingen sie geplant vor.

Dortmund, Nette

, 18.08.2019, 12:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Einen schweren Brandanschlag haben unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag (17./18.8.) auf eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Erdmannstraße in Dortmund-Nette verübt.

Wie die Polizei mitteilt, warfen die Täter gegen 0.45 Uhr ein Fenster im Erdgeschoss des Gebäudes ein. Nach den ersten Ermittlungen der Beamten hatten die Täter dann fast zeitgleich einen Brandbeschleuniger auf die Fensterbank gekippt und angezündet. „Durch das eingeschlagene Fenster

sollten die Flammen offenbar in die Wohnung gelangen“, erklärte Polizeisprecher Gunnar Wortmann.

Bewohner löschte die Flammen selbst

Glücklicherweise wurde der Wohnungsinhaber - offenbar durch den Lärm der berstenden Scheibe - aufmerksam. Er konnte die Flammen löschen, noch bevor die Feuerwehr eintraf. Verletzt wurde niemand.

Hinweise auf eine politisch motivierte Tat liegen der Polizei aktuell nicht vor, so Gunnar Wortmann. Die Hintergründe für den Anschlag werden derzeit ermittelt.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen und fragt darüberhinaus, wer Hinweise auf die Täter geben kann. Zeugen sollten sich an die Kriminalwache unter Tel. 0231-132-7441 wenden.

Lesen Sie jetzt