Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in der östlichen Innenstadt

Hamburger Straße

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht zu Dienstag auf der Hamburger Straße. Im Kreuzungsbereich Hamburger Straße / Gerichtsstraße stießen zwei Autos zusammen. Es gibt Schwerveletzte. Zeugen wollen die Ursache kennen.

Dortmund

30.01.2018, 11:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in der östlichen Innenstadt

© picture alliance / dpa

Bei einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Hamburger Straße / Gerichtsstraße sind am Dienstag gegen 2.15 Uhr drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 28-jähriger Dortmunder mit seinem Daimler GLA auf der Gerichtsstraße in Richtung Süden unterwegs. Im Kreuzungsbereich bog er rechts auf die Hamburger Straße – laut ersten Zeugenaussagen möglicherweise bei Rotlicht.

Verletzte in Krankenhäuser gebracht

Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Daimler S 350 eines 29-jährigen Dortmunders. Dieser fuhr auf der Hamburger Straße in Richtung Innenstadt.

Bei dem Unfall verletzte sich der 28-jährige Fahrer leicht. Eine 20-jährige Dortmunderin, die bei ihm im Auto saß, erlitt schwere Verletzungen. Ebenso der 29-jährige Fahrer des anderen Wagens. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 90.000 Euro.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt