Schwimmbäder in Dortmund geschlossen: Kein Badespaß an Allerheiligen

Schwimmen in Dortmund

Die städtischen Hallenbäder bleiben am 1. November geschlossen, teilt die Stadt Dortmund mit. Diese Bäder im Süden bleiben wegen des Feiertags geschlossen.

von Alina Wortmann

Hörde, Hombruch, Aplerbeck

, 10.10.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
An Allerheiligen werden die Hallenbäder geschlossen bleiben.

An Allerheiligen werden die Hallenbäder in Dortmund geschlossen bleiben. © dpa

Viele Menschen schwimmen gerne ihre Bahnen in Hallenbädern. Mal eben die Schwimmsachen zusammenpacken, noch einmal kurz die Checkliste überprüfen, ob man auch nichts vergessen hat und dann geht‘s los, um zum nächsten Hallenbad zu fahren.

Jetzt lesen

Das wird an Allerheiligen nicht möglich sein, denn am 1. November bleiben in Dortmunds städtischen Hallenbädern die Türen geschlossen. Das vermeldete die Stadt Dortmund bei Twitter.

Drei Hallenbäder im Dortmunder Süden bleiben geschlossen

In Dortmund gibt es die Auswahlmöglichkeit zwischen zwölf Hallenbädern. Im Dortmunder Süden bleiben drei Hallenbäder geschlossen.

  • Das Hallenbad in Aplerbeck, Diakon-Koch-Weg 6
  • Das Hallenbad in Hombruch, Deutsch-Luxemburger-Straße 63
  • Das Hallenbad in Hörde, Eichsfeld 5

Feiertag fällt auf einen Sonntag

Der katholische Feiertag fällt dieses Jahr auf einen Sonntag. Normalerweise ist das Hallenbad Hörde an diesem Tag von 8 bis 15.30 Uhr geöffnet. Das Hallenbad Aplerbeck öffnet ebenfalls um 8 Uhr, schließt jedoch um 14 Uhr.

Das Hallenbad in Hombruch wird zurzeit renoviert. Es wird aber voraussichtlich noch im Oktober wiedereröffnen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die Zahl der Nichtschwimmer in Grundschulen ist erschreckend hoch. Damit sich das bessert, plant der Stadt-Sport-Bund gemeinsam mit mehreren Partnern eine groß angelegte Aktion. Von Maren Carle

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt