Sekretärin darf weiterarbeiten

Brötchen-Fall

DORTMUND Der „Brötchen-Fall“ bei den Bauverbänden Westfalen ist endgültig gegessen. Die Sekretärin, der aufgrund des Verzehrs zweier Brötchen-Hälften vom Buffet nach 17 Jahren Tätigkeit bei den Bauverbänden fristlos gekündigt worden war, wird weiterbeschäftigt.

von Von Bettina Kiwitt

, 10.12.2009, 05:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt