Die Polizei ist mit vielen Einsatzkräften in der Dortmunder Innenstadt unterwegs und kontrolliert, ob die Regeln an Silvester eingehalten werden.
Frohes neues Jahr! Am Dortmunder U war keine Böllerverbotszone. Dort galten auch nicht so strenge Abstandsregeln wie beispielsweise am Hauptbahnhof. Hunderte pilgerten genau rechtzeitig zum Jahreswechsel dorthin. © Oliver Schaper
Liveblog

Silvester in Dortmund: Hunderte am U-Turm, viel Polizei in der Stadt

In weiten Teilen der Dortmunder City galt an Silvester ein Ansammlungs- und Böllerverbot. Es gab viele Kontrollen. Dennoch wurde es am Bahnhof zum Jahreswechsel voll. Ebenso am Fuße des U-Turms.

Corona-Regeln haben auch in diesem Jahr die Silvesternacht in Dortmund bestimmt. Rund um den Hauptbahnhof, die Reinoldikirche und die Möllerbrücke sowie den Sonnenplatz galten Kontaktbeschränkungen und Böllerverbotszonen.

Aktualisierung 9.25 Uhr:

Aktualisierung 6.56 Uhr:

Aktualisierung 3.30 Uhr

Aktualisierung 2.50 Uhr

Aktualisierung 2.30 Uhr

Aktualisierung 2.05 Uhr

Aktualisierung 1.07 Uhr

Aktualisierung 0.30 Uhr

Aktualisierung 0.20 Uhr

Aktualisierung 0.10 Uhr

Aktualisierung 23.22 Uhr

Aktualisierung 23.10 Uhr

Aktualisierung 22.50 Uhr

Aktualisierung 22.40 Uhr

Aktualisierung 21.48 Uhr

Aktualisierung: 21.27 Uhr

Aktualisierung: 21.20 Uhr

Aktualisierung: 21.14 Uhr

Aktualisierung: 20.57 Uhr

Aktualisierung: 20.39 Uhr

Aktualisierung: 20.19 Uhr

Aktualisierung: 20.09 Uhr

Ihre Autoren
Redakteur
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite
Julian Preuß

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.