So natürlich wird es 2015 auf Dortmunds Köpfen

Haartrends der Friseur-Innung

Starke Konturen und natürliche Farben: Das tragen Dortmunder im Frühjahr und Sommer 2015 auf dem Kopf. Am Montag hat die Friseur-Innung Dortmund und Lünen die neuesten Friseuren vorgestellt. Wir zeigen in 24 Bildern, wo der Trend hingeht.

DORTMUND

von Viktoria Degner

, 18.03.2015, 02:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
So natürlich wird es 2015 auf Dortmunds Köpfen

Ideal für einen Kurzhaarschnitt: ein sportlicher Typ und markante Gesichtszüge.

Im Trend ist, wer natürlich wirkt. Da sagen die Haarstylisten der Friseur-Innung Dortmund und Lünen über die Frisurentrends im Frühjahr und Sommer 2015. Mit einer eleganten Hochsteckfrisur in Chignonform beeindruckt man in diesem Jahr auf der Bühne und dem roten Teppich.

Linda Tan, Haarstylistin für die Akteure der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" zeigt, wie es geht. Neben voluminösen Hochsteckfrisuren sind auch Kurzhaarschnitte wieder angesagt. Kurze Seiten- und Nackenpartien bilden die Grundlage. Das Deckhaar sollte länger bleiben - das gilt für Frauen wie Männer.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das sind die neuesten Frisurentrends

Starke Strukturen, natürliche Farben: Die neuesten Frisurentrends im Frühjahr und Sommer 2015 hat die Friseur-Innung Dortmund und Lünen am Montag vorgestellt.
17.03.2015
/
Linda Tan ist Haarstylistin für die Akteure der Casting-Show Deutschland sucht den Superstar und für einen namenhaften Hersteller von Haarkosmetik. Am Montag hat sie den Friseuren aus Dortmund und Lünen gezeigt, was in diesem Jahr auf der Bühne und dem roten Teppich getragen wird. © Foto: Oliver Schaper
Für eine Hochsteckfrisur in Chignonform teilt Linda Tan das lange Haar ihres Modells in fünf gleich große Strähnen. © Foto: Oliver Schaper
Haarnetze sind wieder im Trend - elastisch und in verschiedenen Farben. Die Netze setzen optische Highlights und verleihen dem Haar die nötige Elastizität. © Foto: Oliver Schaper
Für ihre Zuschauer erklärt die Haarstylistin jeden Schritt zur bühnenreifen Hochsteckfrisur. © Foto: Oliver Schaper
Linda Tan arbeitet die einzelnen Strähnen in die Haarnetze ein und formt diese zu einem "S". An ihrem Finger steckt sie die Strähnen mit einer geschlossenen Haarklammer fest. So entsteht die Chignonform. © Foto: Oliver Schaper
"Wie eine Rose sieht diese Hochsteckfrisur aus", sagt Linda Tan. Schon vorher angesagt, ist dieses Styling im Frühjahr und Sommer 2015 noch stärker im Kommen. © Foto: Oliver Schaper
Durch die Haarnetze bleibt die Frisur fest und elastisch zugleich. Wer will, kann an den Strähnen ziehen und diesen so eine andere Form verleihen.© Foto: Oliver Schaper
Kurz und stufig geschnitten: Das ist der Haarmodetrend für die Frau im Frühjahr und Sommer 2015. © Foto: Oliver Schaper
Bevor die Stylisten zu Schere und Kamm greifen konnten, sind sie von der Friseur-Innung Dortmund und Lünen mit Ehrenurkunden für ihre Arbeit ausgezeichnet worden. © Foto: Oliver Schaper
Um dem Kurzhaarschnitt eine Grundlage zu verpassen, schneidet Firseurmeisterin Nele Hörning die Seiten- und Nackenpartie stumpf ab. Da heißt: mit der Schere an den Händen entlang. © Foto: Oliver Schaper
"Sportliche Typen, die Mut zur Farbe haben, können solche Kurzhaarschnitte tragen", sagt Nele Hörning. © Foto: Oliver Schaper
"Trend ist das, was den Leuten steht", sagt Friseurin Nele Hörning. © Foto: Oliver Schaper
Anders als die Nacken- und Seitenpartie soll der Pony bei diesem Kurzhaarschnitt lang und voll bleiben. © Foto: Oliver Schaper
Der Point-Cut: Im Frühjahr und Sommer 2015 ist der strukturierte Kurzhaarschnitt Trend für den Mann. © Foto: Oliver Schaper
Geeignet für den Point-Cut ist dichtes und leicht gewelltes Haar. Denn das wirke, so Friseurmeister Alexander Middel, auch mit vielen Stufen voll und kräftig. © Foto: Oliver Schaper
Die Seitenpartie ist kurz, das Deckhaar bleibt lang. Gestylt wird der Point-Cut mit Föhnluft und anschließend mit Glätteisen. © Foto: Oliver Schaper
Ein Make-Up, das die natürliche Schönheit der Frau betont: Das ist Trend für dieses Frühjahr. Helle Farben und viele Glanzpunkte bringen das Gesicht zum Strahlen. © Foto: Oliver Schaper
Ein kupferfarbener Lidschatten ergänzt den hellen Champagnerton in der Augenpartie. © Foto: Oliver Schaper
Viele Stufen sollen dem Haar Struktur verleihen - getreu dem Motto der Trends im Frühjahr und Sommer 2015 "Individualität und kreativer Strukturwandel".
© Foto: Oliver Schaper
Kurze Seitenpartien und längeres Deckhaar. Die unterschiedlichen Längen verleihen dem Haarschnitt Struktur. © Foto: Oliver Schaper
Kurz ist Trend: Für Mann und Frau. © Foto: Oliver Schaper
Ideal für einen Kurzhaarschnitt: ein sportlicher Typ und markante Gesichtszüge. © Foto: Oliver Schaper
Für die Kurzhaarschnitte arbeiten die Friseure sowohl mit der Schere, als auch mit Messer und Rasierer. © Foto: Oliver Schaper
Die Seitenpartie ist fransig, aber nicht zu dünn geschnitten. Hauptsache ist, dass die Ohren frei liegen. So gibt es der Trend vor. © Foto: Oliver Schaper
Schlagworte Dortmund

Lesen Sie jetzt