So schön war der Tag der offenen Gärten

Verweilen und fachsimpeln

Libellen schwirren durch die Luft. Klematis blüht violett leuchtend über einem Pagodenhäuschen. Die Sonne brennt vom Himmel, es ist fast 30 Grad heiß. Beim Tag der offenen Gärten konnten Besucher in Parks und den Kleinoden von Hobbygärtnern zur Ruhe finden. Wir zeigen die Fotos.

DORTMUND

von Dieter Jaeschke

, 11.06.2017 / Lesedauer: 2 min
So schön war der Tag der offenen Gärten

Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.

Ein steinerner Buddha thront inmitten von Farnen, Grün schimmert in allen denkbaren Nuancen. "Eine Oase", schwärmt eine Besucherin im Japanischen Garten von Birgit Pflüger in Oespel. Das 1000 Quadratmeter große Idyll und zwei weitere private Gärten in Kirchlinde und Asseln öffneten gestern zum "Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe" ihre Pforten für Besucher. Birgit Pflüger hat sich schon einige Male an der Aktion beteiligt. "Ich dachte, da kommt eh keiner" – dann kamen 300 Gäste verteilt über den Tag.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war der Tag der offenen Gärten

Parks und Hobbygärtnerhaben am Sonntag ihre Gärten für Besucher geöffnet. Menschen flanierten durch die Kleinoden und verweilten dort. Wir waren mit der Kamera dabei.
11.06.2017
/
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Über 300 Gäste kamen über den Tag verteilt in nur einen der teilnehmenden "offenen Gärten" am Sonntag. Das Konzept kommt gut an - bei Menschen, die einfach nur die Ruhe suchen, und bei solchen, die fachsimpeln können.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte "44137-Dortmund,

Manche Besucher genossen die Ruhe, andere fachsimpelten, erkundigten sich nach der Bodenbeschaffenheit. Die Eigentümerin gab bereitwillig Auskunft, dabei hat sie den Garten mit ihrem inzwischen verstorbenen Mann selbst erst vor zehn Jahren angelegt. Was typisch Japanisch an ihrem Garten sei? "Die Ruhe", sagt sie ohne lange nachzudenken.

Sechs Gärten und Parks beteiligten sich an den beiden Tagen der offenen Gärten. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe hat eine Internetseite ' type='' href='http://www.gaerten-in-westfalen.deentwickelt, auf der 120 der schönsten Gärten in Westfalen vorgestellt werden.

Lesen Sie jetzt