Bildergalerie

So sieht es in der Bootswerft Baumgart aus

Dortmunds einzige Bootswerft befindet sich in Hörde. Sie war schon da, bevor der Phoenix-See kam. Wir haben uns dort umgesehen.
27.02.2017
/
An der Straße Seekante/Alfred-Trappen-Straße befindet sich der Haupteingang zum Elektronik-Fachmarkt.© Foto: Felix Guth
Norbert und Stefan Baumgart haben die Bootswerft 2007 gemeinsam eröffnet.© Foto: Felix Guth
Diese Jacht war der bisher größte Auftrag des Unternehmens.© Foto: Bootswerft Baumgart
Sie hat eine Länge von über 14 Metern und wiegt 22 Tonnen.© Foto: Bootswerft Baumgart
Ein Fahrzeug, wie man es von Flughäfen kennt, zog die Jacht auf den Hof. Dort wurde sie mit einem Schwertransporter weiter in Richtung Wasser gefahren.© Foto: Felix Guth
Die Baumgart-Experten restaurierten die komplette Innenausstattung.© Foto: Bootswerft Baumgart
Auf dem Hof des Unternehmens sind zahlreiche Boote untergestellt.© Foto: Felix Guth
Detail eines Bootes.© Foto: Felix Guth
Ein Boot, das vor der Verschrottung steht.© Foto: Felix Guth
In diesem Becken werden fertige Boote auf ihre Wasserlage geprüft.© Foto: Felix Guth
Eingang zur Werkshalle.© Foto: Felix Guth
Zwei Mitarbeiter bei der Detailarbeit.© Foto: Felix Guth
Ein großes Segelboot wird in der Werkstatt bearbeitet.© Foto: Felix Guth
Wichtig: Ein Holzlager, in dem auch seltene Restposten von alten Bootsserien lagern.© Foto: Felix Guth
Alte Schläuche, die wiederverwendet werden können.© Foto: Felix Guth
Der Umgang mit Lacken und Lösungsmitteln gehört zum Alltag eines Bootsbauers.© Foto: Felix Guth
Der Ausstellungsraum der "Bootswerft Baumgart".© Foto: Felix Guth
Viele Boote, die Baumgart restaueriert sind mehrere Jahrzehnte alt.© Foto: Felix Guth
Blick in die Lackierhalle, wo der Holz mit Harz bearbeite und robust gemacht wird.© Foto: Felix Guth
Die Bodenplatte eines Bootes.© Foto: Felix Guth
Schlagworte Hörde