So verpassen Sie nichts bei Hafenspaziergang und Lichterfest

Überblicks-Karte

Das Feier-Epizentrum Dortmunds liegt am Samstag am Hafen: Beim dritten Hafenspaziergang präsentiert sich das Quartier in all seinen Facetten. Schauplatz sind 25 Orte mit 67 Veranstaltungen. Gleichzeitig leuchtet und funkelt der Fredenbaumpark beim Lichterfest. Mit unserer Feier-Karte behalten Sie den Überblick.

DORTMUND

14.09.2013, 08:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hafenspaziergang: 2. September, Hafenviertel

Hafenspaziergang: 2. September, Hafenviertel

 stehen für Veranstaltungsorte, die nur tagsüber geöffnet sind. Die 

 zeigen, wo es bis in die Nacht Programm gibt.

auf einer größeren Karte anzeigen

  • Los geht’s ab 14 Uhr, um 14.45 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Ullrich Sierau das Fest in der Pauluskirche offiziell. Dort spielen auch acht Dortmunder Bands beim Halleluyeah-Festival.
  • Ein Abenteuer für Kinder bietet die Abseilaktion am Kirchturm von St. Aposteln, Clemens-Veltum-Straße 100.
  • Lichterfest im Fredenbaum: Lichterketten, Teelichter und Flammschalen – insgesamt 25 000 Lichtquellen – leuchten rund um die Festwiese und den Platanenplatz. Höhepunkt ist das Feuerwerk gegen 22.30 Uhr. 

 

  • Der Eintritt zu Hafenspaziergang und Lichterfest ist frei.
  • Im Hafenviertel gibt’s einen kostenlosen Bus-Shuttle-Service. Er fährt zwischen 14.30 und 20.30 Uhr die 25 Stationen im 15 Minuten-Takt an.
  • Außerdem pendelt eine Bimmelbahn zwischen Pauluskirche und Subrosa. Eine Fahrt kostet 50 Cent.
  • Beim Lichterfest fährt ab 22 Uhr eine U-Bahn mit Platz für 600 Menschen zwischen den Haltestellen Fredenbaum und Stadtgarten hin und her.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt