So verwandelt sich Werner in Kim

Dortmunder Travestie-Künstler

Ganz Deutschland redet über Dschungelcamp-Diva Olivia Jones. Dabei hat Dortmund seinen eigenen Travestie-Star. Wir waren dabei, als sich Werner Matenna in Kim West verwandelt hat.

DORTMUND

von Von Sarah Bornemann

, 26.01.2013, 01:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Verwandlung eines Travestiekünstlers

Schritt für Schritt wird aus dem Travestie-Künstler Werner Matenna die blonde Kim West. Dafür braucht es eine Perücke, ein rotes Kleid und ganz viel Theaterschminke.
25.01.2013
/
Vorher: Werner Matenna im Keller seines Travestie-Clubs. Innerhalb von einer Stunde verwandelt er sich in die Kunstfigur Kim West.© Foto: Dieter Menne
Nachher: Die Verwandlung ist geglückt, Kim West strahlt von Kopf bis Fuß. Aber Achtung: Diese Frau ist ein ganzer Kerl!© Foto: Dieter Menne
Bevor Werner Matenna "in die Farben geht", muss jedes Haar aus seinem Gesicht verschwinden. Auch die Augenbrauen rasiert sich der 65-Jährige, den alle nur "Fine" nennen.© Foto: Dieter Menne
Als erstes trägt "Fine" die Grundierung auf - normales Make-up reicht hier nicht, da muss Theaterschminke her.© Foto: Dieter Menne
Im zweiten Schritt werden mit hellem Puder Akzente auf den Wangenknochen gesetzt, damit diese später besser zur Geltung kommen. An der Wand hängt ein Zeitungsausschnitt über Mary Morgan, die im Burgtorclub bekannt wurde.© Foto: Dieter Menne
Mit einem Schwamm verteilt der Travestie-Künstler die Theaterschminke. Die Narben über seinen Augen stammen von einem Lifting.© Foto: Dieter Menne
Auch die Lippen hat sich "Fine" operieren lassen. Ob Mann oder Frau, die künstlichen Fingernägel bleiben dran.© Foto: Dieter Menne
Bei der Travestie wird dick aufgetragen. Deshalb zeichnet "Fine" mit Wasserfarben und Pinsel schwarze Striche als Augenbrauen.© Foto: Dieter Menne
Wie man sich schminkt, hat Werner Matenna von den anderen Travestie-Künstlern in seinem Club gelernt.© Foto: Dieter Menne
Im Keller des Burgtorclubs liegt die Umkleide der Künstler. Bis zu sechs Mal am Abend wechselt Werner Matenna alias "Kim West" hier das Outfit.© Foto: Dieter Menne
Die Augen werden kräftig mit weißem Lidschatten umrandet - das lässt die Augen größer wirken. Anschließend kommt die schwarze Tusche wieder zum Einsatz, mit der sich Werner Katzenaugen schminkt.© Foto: Dieter Menne
Auch beim Lippengloss darf es ein bisschen mehr sein.© Foto: Dieter Menne
Mit einem Wattestäbchen verwischt der Travestie-Künstler die Übergänge zwischen weißem Lidschatten und schwarzer Tusche.© Foto: Dieter Menne
"Fines" Gesicht nimmt neue, bunte Formen an.© Foto: Dieter Menne
Langsam, aber sicher verwandelt sich Werner Matenna in eine schillernde Diva.© Foto: Dieter Menne
Bis zu zwei Stunden benötigt "Fine" hinter der Bühne.© Foto: Dieter Menne
Mit hellem und dunklem Puder betont der Künstler seine Nase und Wangenknochen: dunkles Puder schmälert, weißes lässt Flächen hervortreten.© Foto: Dieter Menne
Wenn die Fingernägel auch noch rot lackiert sind, erregt Werner Matenna beim Einkaufen schon mal Aufsehen. Er selbst hat Spaß dabei.© Foto: Dieter Menne
Dortmunds Travestie - Kuenstler Werner Matenna über Dschungel-Camp Olivia Jones / Club im Burgwall / Schwule
[Foto: Dieter Menne
Datum: 25.01.2013]0© Foto: Dieter Menne
Das Finish für die Lippen: roter Glitzer. "Wir lieben alles, was glitzert, glimmert, schimmert und klingelt", sagt Werner.© Foto: Dieter Menne
Für einen Augenaufschlag "wie ein alter Lokus-Deckel" benötigt man natürlich falsche Wimper. Mit Spezialkleber werden sie auf den Lidkranz aufgesetzt.© Foto: Dieter Menne
Die letzte Schicht Puder soll die Übergänge zwischen den Farbschichten sanfter machen.© Foto: Dieter Menne
Dann noch die blonden Locken aufsetzen ...© Foto: Dieter Menne
... zurecht rücken und frisieren.© Foto: Dieter Menne
Wie es sich für eine Dame von Welt gehört, trägt "Fine" gerne dicke Klunker.© Foto: Dieter Menne
Ein letzter prüfender Blick in den Spiegel.© Foto: Dieter Menne
Die Verwandlung ist fast perfekt - fehlt nur noch das Kleid. Aber beim Anziehen will eine Dame natürlich nicht fotografiert werden.© Foto: Dieter Menne
Sie ist frech, sie ist schön und sie ist ein Mann: Werner Matenna alias Kim West zieht alle Blicke auf sich, wenn er als Travestie-Künstler die Bühne im Burgtorclub betritt.© Foto: Dieter Menne
Schlagworte Dortmund

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Verwandlung eines Travestiekünstlers

Schritt für Schritt wird aus dem Travestie-Künstler Werner Matenna die blonde Kim West. Dafür braucht es eine Perücke, ein rotes Kleid und ganz viel Theaterschminke.
25.01.2013
/
Vorher: Werner Matenna im Keller seines Travestie-Clubs. Innerhalb von einer Stunde verwandelt er sich in die Kunstfigur Kim West.© Foto: Dieter Menne
Nachher: Die Verwandlung ist geglückt, Kim West strahlt von Kopf bis Fuß. Aber Achtung: Diese Frau ist ein ganzer Kerl!© Foto: Dieter Menne
Bevor Werner Matenna "in die Farben geht", muss jedes Haar aus seinem Gesicht verschwinden. Auch die Augenbrauen rasiert sich der 65-Jährige, den alle nur "Fine" nennen.© Foto: Dieter Menne
Als erstes trägt "Fine" die Grundierung auf - normales Make-up reicht hier nicht, da muss Theaterschminke her.© Foto: Dieter Menne
Im zweiten Schritt werden mit hellem Puder Akzente auf den Wangenknochen gesetzt, damit diese später besser zur Geltung kommen. An der Wand hängt ein Zeitungsausschnitt über Mary Morgan, die im Burgtorclub bekannt wurde.© Foto: Dieter Menne
Mit einem Schwamm verteilt der Travestie-Künstler die Theaterschminke. Die Narben über seinen Augen stammen von einem Lifting.© Foto: Dieter Menne
Auch die Lippen hat sich "Fine" operieren lassen. Ob Mann oder Frau, die künstlichen Fingernägel bleiben dran.© Foto: Dieter Menne
Bei der Travestie wird dick aufgetragen. Deshalb zeichnet "Fine" mit Wasserfarben und Pinsel schwarze Striche als Augenbrauen.© Foto: Dieter Menne
Wie man sich schminkt, hat Werner Matenna von den anderen Travestie-Künstlern in seinem Club gelernt.© Foto: Dieter Menne
Im Keller des Burgtorclubs liegt die Umkleide der Künstler. Bis zu sechs Mal am Abend wechselt Werner Matenna alias "Kim West" hier das Outfit.© Foto: Dieter Menne
Die Augen werden kräftig mit weißem Lidschatten umrandet - das lässt die Augen größer wirken. Anschließend kommt die schwarze Tusche wieder zum Einsatz, mit der sich Werner Katzenaugen schminkt.© Foto: Dieter Menne
Auch beim Lippengloss darf es ein bisschen mehr sein.© Foto: Dieter Menne
Mit einem Wattestäbchen verwischt der Travestie-Künstler die Übergänge zwischen weißem Lidschatten und schwarzer Tusche.© Foto: Dieter Menne
"Fines" Gesicht nimmt neue, bunte Formen an.© Foto: Dieter Menne
Langsam, aber sicher verwandelt sich Werner Matenna in eine schillernde Diva.© Foto: Dieter Menne
Bis zu zwei Stunden benötigt "Fine" hinter der Bühne.© Foto: Dieter Menne
Mit hellem und dunklem Puder betont der Künstler seine Nase und Wangenknochen: dunkles Puder schmälert, weißes lässt Flächen hervortreten.© Foto: Dieter Menne
Wenn die Fingernägel auch noch rot lackiert sind, erregt Werner Matenna beim Einkaufen schon mal Aufsehen. Er selbst hat Spaß dabei.© Foto: Dieter Menne
Dortmunds Travestie - Kuenstler Werner Matenna über Dschungel-Camp Olivia Jones / Club im Burgwall / Schwule
[Foto: Dieter Menne
Datum: 25.01.2013]0© Foto: Dieter Menne
Das Finish für die Lippen: roter Glitzer. "Wir lieben alles, was glitzert, glimmert, schimmert und klingelt", sagt Werner.© Foto: Dieter Menne
Für einen Augenaufschlag "wie ein alter Lokus-Deckel" benötigt man natürlich falsche Wimper. Mit Spezialkleber werden sie auf den Lidkranz aufgesetzt.© Foto: Dieter Menne
Die letzte Schicht Puder soll die Übergänge zwischen den Farbschichten sanfter machen.© Foto: Dieter Menne
Dann noch die blonden Locken aufsetzen ...© Foto: Dieter Menne
... zurecht rücken und frisieren.© Foto: Dieter Menne
Wie es sich für eine Dame von Welt gehört, trägt "Fine" gerne dicke Klunker.© Foto: Dieter Menne
Ein letzter prüfender Blick in den Spiegel.© Foto: Dieter Menne
Die Verwandlung ist fast perfekt - fehlt nur noch das Kleid. Aber beim Anziehen will eine Dame natürlich nicht fotografiert werden.© Foto: Dieter Menne
Sie ist frech, sie ist schön und sie ist ein Mann: Werner Matenna alias Kim West zieht alle Blicke auf sich, wenn er als Travestie-Künstler die Bühne im Burgtorclub betritt.© Foto: Dieter Menne
Schlagworte Dortmund

Lesen Sie jetzt