Bildergalerie

So war das 128. St. Leger abseits der Rennbahn

Es ist der Höhepunkt der Rennsaison: Am Sonntag waren auf der Galoppbahn in Wambel die schnellen Pferde unterwegs. Abseits der Bahn gab es aber auch viel zu sehen. Damen mit Hut, Männer im Frack und Kinder, die auch ohne Pferde ganz viel Spaß hatten.
16.09.2012
/
Manche Besucher brachten einen Hauch von Ascot nach Wambel: Einige Damen kamen mit Hut zum Pferderennen. © Nils Foltynowicz
... beim Bullenreiten....© Nils Foltynowicz
... beim Ponyreiten...© Nils Foltynowicz
..., das bei vielen Kindern beliebt war,...© Nils Foltynowicz
... übten sich in Jonglage,...© Nils Foltynowicz
... oder tobten auf der Hüpfburg.© Nils Foltynowicz
Die Erwachsenen genossen dagegen das herrliche Wetter. © Nils Foltynowicz
Dieses Paar brachte mondänen Charme auf die Rennbahn. © Nils Foltynowicz
Tausende Besucher kamen zum 128. Deutschen St. Leger. © Nils Foltynowicz
Die beiden waren die Sieger: Altano, das Pferd der Tierärztin Ingrid Hornig, trainiert von Andreas Wöhler, ist mit Jockey Eduardo Pedroza als erstes ins Ziel galoppiert.© Nils Foltynowicz