Polizei Dortmund

Sonntagnacht: Flaschen fliegen auf die Ruhrallee in Dortmund

Zwei Männer warfen in der Nacht zu Sonntag (26.9.) offenbar Flaschen auf die Ruhrallee in Dortmund. Die Polizei war im Einsatz.
Flaschen wurden Sonntagnacht auf die Ruhrallee in Dortmund geworfen. © Hans Blossey (Archiv)

Mitten in der Nacht flogen in der Nacht von Samstag auf Sonntag (26.9.) Flaschen auf die Ruhrallee. Fünf Autos wurden dabei beschädigt. Mehrere Autofahrer meldeten das der Polizei – die daraufhin zwei Männer in Gewahrsam nahm.

Als die Polizeibeamten vor Ort ankam, konnten sie nämlich die Wohnung, aus deren Fenster die Flaschen anscheinend flogen, ausfindig machen. Weil niemand die Tür öffnete, wurde die Feuerwehr hinzugerufen, die die Wohnungstür öffnete.

Männer betrunken und schlafend aufgegriffen

In der Wohnung befanden sich laut Polizei zwei betrunkene, schlafende Männer. Die Beamten weckten die Männer und brachten sie „zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Polizeigewahrsam“, wie es in der Mitteilung der Polizei heißt. Bei den Männern soll es sich um einen 26-jährigen und einen 34-jährigen Dortmunder handeln.

Gegen beide liegt nun eine Anzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vor. Weil der 26-Jährige versucht haben soll, einen Polizisten zu schlagen, wurde gegen ihn auch Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gestellt.

Verletzt wurde durch die Flaschen offenbar niemand.