Dänisches Design und Gemütlichkeit: Søstrene Grene hat eröffnet

Søstrene Grene

Schummeriges Licht, leise klassische Musik, Pastellfarben: Das ist in einem neuen Geschäft in der City ab sofort Programm. Denn eine entspannte Einkaufs-Atmosphäre gehört hier zum Konzept.

Dortmund

, 19.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Dänisches Design und Gemütlichkeit: Søstrene Grene hat eröffnet

Søstrene Grene hat am Westenhellweg, gegenüber der Thier-Galerie, eröffnet. © Freddy Schneider

Søstrene Grene - übersetzt „die Grene-Schwestern“ - hat vor Kurzem am Westenhellweg, gegenüber von der Thier-Galerie, eine Filiale eröffnet. Nach Bochum und Oberhausen eröffnet jetzt die erste Dortmunder Filiale. Insgesamt gibt es bundesweit rund 40 Stores des dänischen Unternehmens.

Wer durch die Gänge bei Søstrene Grene geht, fühlt sich fast ein wenig wie bei IKEA. Außer dass es nur vereinzelt Möbel gibt: kleine Hocker, Kissen, Tagesdecken. Ansonsten wird man durch verwinkelte Gänge geführt, die thematisch in verschiedene Bereiche eingeteilt sind.

Zubehör für kreative Hobbys

„Wir führen Schreibwaren, Geschenkverpackungen, Dekoartikel, Kerzen und Servietten, Küchenzubehör und Kinderspielzeug, Süßwaren und noch viel mehr“, erzählt eine der Store-Assistentinnen.

Auch Zubehör für kreative Hobbys - malen, basteln, stricken - gibt es in dem Geschäft. „Unser Sortiment wechselt oft, wir wollen immer wieder überraschen“, sagt die Mitarbeiterin. Zurzeit sind besonders viele Schreibwaren in den Regalen, weil nach den Ferien das neue Schuljahr beginnt.

Wer zum Stöbern bei Søstrene Grene hereinschaut, sollte allerdings aufpassen. Wie bei IKEA gibt es dort viele Dinge, die man eigentlich nie kaufen wollte - und die dann plötzlich doch im Korb landen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt