Die Sparkassen-Zentrale in der Dortmunder City ist nur eine von 7 Filialen, die am Donnerstag geöffnet sind.
Die Sparkassen-Zentrale in der Dortmunder City ist nur eine von 7 Filialen, die am Donnerstag geöffnet sind. © Oliver Schaper
Jahresbilanz der Sparkasse

Sparkasse Dortmund meldet Rekordwachstum – jubelt aber nicht

Erstmals in der Geschichte der Sparkasse Dortmund liegt die Bilanzsumme des Unternehmens über 10 Milliarden Euro. Trotzdem werden höhere Kontogebühren und Negativzinsen fällig.

Mit einem Plus von 14,1 Prozent erzielte die Sparkasse Dortmund im Corona-Jahr 2020 die größte Wachstumsrate seit vielen Jahren. Zum ersten Mal hat die Bilanzsumme die 10-Milliarden-Euro-Marke überschritten. Sie erreichte ein Volumen von 11,1 Milliarden Euro.

Deutlich mehr Kreditzusagen für Firmenkunden

Der „ewige Nullzins“ verbietet Jubelsprünge

Sparkasse erhöht die Girokontogebühren

Nachfrage nach Wohneigentum weiter hoch

Nachhaltigkeit und lokale Projekte

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.