Trauer um Werner Wege: Martener SPD-Politiker ist gestorben

Nachruf

Der Martener SPD-Politiker Werner Wege ist am Donnerstag (9.7.) gestorben. In „seinem“ Dortmunder Stadtteil war er vielseitig aktiv.

Marten

, 10.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werner Wege ist gestorben.

Werner Wege ist gestorben. © (A) Stephan Schütze

Werner Wege ist am Donnerstag (9.7.) nach langer Krankheit im Alter von 76 Jahren gestorben. Zu seinen Lebzeiten engagierte er sich unter anderem als Heimatforscher im Freundeskreis Marten, im Martener Kulturverein und beim SV Roland Marten, der 1993 mit Arminia Marten fusionierte.

Vor allem war Werner Wege aber ein langjähriges Vorstandsmitglied der SPD in Marten. Der Ortsverein der Sozialdemokraten trauert um seinen Mitstreiter. „Die SPD verliert ein Mitglied, das sich über viele Jahrzehnte für die Sozialdemokratie und den Stadtteil Marten eingesetzt hat“, heißt es in einem Nachruf.

Im kommenden Jahr hätte Werner Wege sein 40-jähriges Partei-Jubiläum gefeiert. Dem SPD-Ortsvereinsvorstand gehörte er mehr als 30 Jahre lang an, zunächst als Beisitzer, ab 2001 als stellvertretender Kassierer.

Werner Wege hinterlässt Frau, Kinder und Enkel

In einem Nachruf, den die Martener SPD bereits auf ihrer Internetseite veröffentlicht hat, drücken die Parteimitglieder der Familie ihres ehemaligen Partei-Genossen ihr Beileid aus.

„Wir verlieren einen Freund, auf den wir uns immer verlassen konnten, mit dem man beherzt diskutieren konnte und mit dem wir viele gesellige Stunden erlebt haben“, heißt es dort. „Unsere Gedanken sind bei Werner Weges Frau, seinen drei Kindern und seinen Enkelkindern.“

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt