SPD will mit „Mengede à la Carte“ Gastronomie und Handel fördern

Bezirksvertretung

Neun Eingaben aus der Bürgerschaft und von Organisationen stehen auf der Tagesordnung der Mengeder Bezirksvertretung. Die Orts-Politiker debattieren Mittwoch (10.3.) zudem über Verkehrsthemen.

Mengede

, 10.03.2021, 05:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nicht nur beim Michaelisfest, sondern auch bei einem "Mengede à la Carte" könnte der Amthauspark Besucher anlocken. mit diesem Vorschlag will die SPD die örtliche Gastronomie, Veranstaltungswirtschaft und den Handel in Corona-Zeiten stärken.

Nicht nur beim Michaelisfest, sondern auch bei einem "Mengede à la Carte" könnte der Amthauspark Besucher anlocken. mit diesem Vorschlag will die SPD die örtliche Gastronomie, Veranstaltungswirtschaft und den Handel in Corona-Zeiten stärken. © Stephan Schuetze (A)

Mengede à la Carte im Amtshauspark und eine kleinere Ausgabe des Kirmesparks „funDOmio“? Das sind zwei Vorschläge, mit denen die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Mengede Gastronomie, Gewerbe und Veranstaltungswirtschaft unterstützen will. Einen Antrag, derlei Fördermöglichkeiten für die örtlichen Wirtschaftszweige zu prüfen, stellt sie zur Sitzung der Bezirksvertretung am Mittwoch (10.3.).

Auf der Tagesordnung stehen weitere Anträge: die Sperrung der Rittershofer Straße für den Durchgangsverkehr und die Erweiterung der Park-and-Ride-Parkplätze an der S-Bahn-Station Westerfilde. Die Politiker beraten zudem weitere Verkehrs- und Schulthemen.

Neun Eingaben aus der Bürgerschaft und von Organisationen

Die Einwohnerfragestunde fällt wegen des Corona-Infektionsschutzes weiterhin aus. Der BV liegen jedoch neun schriftliche Eingaben aus der Bürgerschaft und von Institutionen zur Beratung vor.

Jetzt lesen

Dabei geht es unter anderem um die Verkehrsführung in der Straße Im Kallenrott. Eine weitere Eingabe betrifft die Führung der Buslinie 473 aufgrund der anhaltenden Sperrung der Schwieringhauser Brücke.

Die Sitzung findet im Mengeder Saalbau am Markt statt. Beginn ist um 16 Uhr. Die Sitzung ist öffentlich. Allerdings stehen aufgrund des Corona-Schutzes nur wenige Besucherplätze zur Verfügung.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt