Hafen-Chef Uwe Büscher hofft auf positive Effekte des neuen Hafenquartiers an der Speicherstraße. © Blossey/Schütze
Hafen-Entwicklung

Speicherstraße: So viele Jobs soll das neue Hafenquartier bringen

Große Hoffnungen setzt die Stadt in die Entwicklung der Speicherstraße am Hafen, wo ein Digitalquartier entstehen soll. Eine Studie hat ermittelt, wie viele Investitionen und Jobs zu erwarten sind.

Stadtkrone-Ost und Phoenix-See sind ausgebucht – jetzt soll die Speicherstraße am Hafen zum neuen Anker für den Strukturwandel in Dortmund werden. In alten Speichergebäuden und Neubauten an einer umgestalteten Uferpromenade soll ein kreatives Digitalquartier entstehen – inklusive Gastronomie.

4100 Arbeitsplätze und 296 Millionen Euro Investition

Viel Platz für die öffentliche Nutzung

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.