Spektakel für junggebliebene Rocker

04.09.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Brackel Schon von draußen waren die ersten rockigen Klänge aus dem für gewöhnlich eher ruhig daliegenden Arent-Rupe-Haus zu hören: Die evangelische Kirchengemeinde Brackel feierte ihr erstes Rockspektakel.

"Die Idee zu der Veranstaltung hatten wir schon lange", sagte Pfarrer Tong Rosiepen bei der Eröffnung. Und die Umsetzung gelang prima, obwohl sich die drei Bands, deren Mitglieder teils in der Gemeindearbeit mitwirken, zuvor noch gar nicht kannten. Die Musiker verstanden sich auf Anhieb.

In den Abend starteten "The New Device" mit ihrem ersten Song "Friends", den sie ihrem erkrankten Sologitarristen und dem Neubau des Gemeindezentrums widmeten. Aber nicht nur durch die fehlende Gitarre waren "The New Device" eingeschränkt, auch Sänger Renny Device war durch eine Kehlkopfentzündung angeschlagen. Doch die Band spielte, zwar mit "halbem Dampf" und leichten Tonproblemen, aber es ging ja um den guten Zweck, wie Renny Device erklärte. Weiter ging es mit Liedern wie "Between two Chairs" und "Rainbow in the Sky". Gespielt wurde, solange die Stimme hielt, und dann folgte nach einer Umbaupause die Band "Tricky Detail". Sie absolvierte ihr einstündiges Programm stilecht in Lederhosen und hielt so die rund 60 Besucher gekonnt auf Trab. Vor der Bühne herrschte beschwingte, familiäre Atmosphäre. Die Besucher waren mit ihren Freunden und Bekannten hergekommen und schnell begeistert.

Zielgruppe der Veranstaltung waren vor allem junggebliebene Bürger, die den traditionellen Rock der 70er schätzen, erklärte Pfarrer Rosiepen. Zum Schluss spielten dann noch "Sac Suprise" ihr ebenfalls rund einstündiges Set, das gespickt mit Eigenkompositionen noch einmal zum Mitrocken animierte.

Alle Bands spielten natürlich ohne Gage, und alle eingenommenen Beträge kommen dem Bau des neuen Gemeindezentrums zugute.

Und Pfarrer Tong Rosiepen stellte mit einem zufriedenen Lächeln fest, dass dieses sicher nicht das letzte Brackeler Rockspektakel gewesen ist. ade

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt