Nach Unfall auf der A2 bei Dortmund: Zwei Fahrstreifen wieder freigegeben

Verkehr

Wegen eines Unfalls war die A2 zwischen Dortmund-Mengede und der Anschlussstelle Nordost am Freitag lange komplett gesperrt. Nun fließt der Verkehr wieder - zumindest teilweise.

Dortmund

, 23.10.2020, 08:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Unfall auf der A2 Höhe der Auffahrt Mengede hat für ein großes Verkehrschaos gesorgt.

Der Unfall auf der A2 Höhe der Auffahrt Mengede hat für ein großes Verkehrschaos gesorgt. © Kaczmarek

Update 14:45 Uhr:

Gegen 14 Uhr konnten alle Einschränkungen aufgehoben werden. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet muss jedoch weiterhin noch Arbeit am Asphalt durchgeführt werden. Dazu wird eine erneute Sperrung folgen – ein genauer Zeitpunkt ist noch nicht bekannt.


Update 12:36 Uhr:

Die Arbeiten an der A2 machen Fortschritte, der mittlere und der linke Fahrstreifen sind wieder freigegeben, so Pressesprecherin Nina Kupferschmidt. Der rechte Fahrstreifen bleibt weiterhin gesperrt, hier muss die Autobahnmeisterei noch Arbeiten am Asphalt durchführen.

Update 10:53 Uhr:

Es gibt eine neue Schätzung, wie lange die A2 noch gesperrt bleiben muss: Bis 12.30 Uhr dauern die Arbeiten wohl mindestens noch an, heißt es aus der Polizei-Pressestelle.

Update 10:53 Uhr:

Die Reinigung der Fahrbahn ist laut Polizei-Pressestelle jetzt abgeschlossen. Aktuell werde geprüft, ob die Fahrbahn bei dem Unfall beschädigt wurde. Ist diese Überprüfung abgeschlossen, wird entschieden, ob die Fahrbahn wieder freigegeben werden kann oder weitere Maßnahmen erforderlich sind, so Nina Kupferschmidt.

Update, 9.30 Uhr:

Die Sperrung der A2 wird noch länger dauern als ursprünglich gedacht: „Eventuell noch bis 11 Uhr“ dauert die Reinigung der Fahrbahn, so Polizeipressesprecherin Nina Kupferschmidt. In einer ersten Schätzung war man von 9 Uhr ausgegangen.

Ursprungsmeldung, 8.20 Uhr:

Einem Lkw ist heute Nacht (2.10 Uhr) auf der A2 in Höhe des Kreuzes Dortmund Nordost ein Reifen geplatzt. Dadurch kippte der Wagen auf die Seite und riss sich seinen Benzintank auf. Der Inhalt verteilte sich auf der gesamten Fahrbahn.

Reinigungsarbeiten „dauern länger“

Alle Fahrspuren in Richtung Hannover mussten ab der Auffahrt Dortmund-Mengede gesperrt werden, um den austretenden Kraftstoff von der Fahrbahn zu entfernen. Wann die Sperrung aufgehoben wird, ist noch nicht bekannt. Laut Aussage der Polizei werden die Reinigungsarbeiten „länger dauern“.

Der Verkehr wird in der Zwischenzeit vom Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest auf die A45 umgeleitet. Dadurch staut sich auf der Strecke der Verkehr ab Henrichenburg. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt