Feuerwehr Dortmund

Sperrung der Dortmunder Saarlandstraße wegen Brand von Weihnachtsdeko

Weihnachtsdekoration hatte am Freitagabend in einer Wohnung in der Landgrafenstraße Feuer gefangen. Die Feuerwehr konnte einen größeren Brand verhindern. Zwei Straßen waren während des Einsatzes gesperrt.
Sexuelle Belästigung, Rassismus, Mobbing: Bei der Düsseldorfer Feuerwehr sind eine Reihe von Vorwürfen bekannt geworden. (Symbolbild) © picture alliance / Britta Peders

Ein Adventskranz hatte am späten Freitagabend (3.12.) in einer Wohnung in der Dortmunder Landgrafenstraße Feuer gefangen. Das teilt die Feuerwehr Dortmund mit.

Der Brand löste den Rauchmelder in der Wohnung aus. Der Alarm weckte offenbar die Nachbarn, die dann die Feuerwehr riefen. Gegen 22:15 Uhr rückten die Einsatzkräfte an.

Keine Personen in der Wohnung

Am Einsatzort angetroffen brach ein Atemschutztrupp der Feuerwehr die Tür der Wohnung auf. In der Wohnung hielten sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen auf. Durch den Brand seien keine Personen zu Schaden gekommen, so die Feuerwehr.

Rund 40 Minuten dauerte der Einsatz der Feuerwehr. In dieser Zeit waren die Saarlandstraße und der Alte Mühlenweg komplett gesperrt. Nach Ende des Einsatzes war die Sperrung wieder aufgehoben.

Polizei nimmt Ermittlungen auf

Hubert Erdhütter vom Lagedienst der Feuerwehr sagt, der Einsatz zeige, wie wichtig Rauchmelder in der Wohnung sind: „Es ist gut, wenn die Leute einen haben, zu viele Wohnungen haben leider keinen.“

Wie genau es zu dem Brand kam, ist noch unbekannt. Bei der Polizei heißt es auf Nachfrage die Kriminalpolizei habe Ermittlungen aufgenommen.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.