Spielplatz in Marten wird umgebaut und mit neuen Spielgeräten ausgestattet

Spielplatz an der Barichstraße

Ein großer Teil des Martener Spielplatzes an der Barichstraße ist zurzeit gesperrt. Bis Juni müssen sich die Kinder noch gedulden - dann sollen dort ganz besondere Spielgeräte stehen.

Marten

, 22.05.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spielplatz in Marten wird umgebaut und mit neuen Spielgeräten ausgestattet

Der größte Teil des Spielplatzes an der Barichstraße in Marten ist eingezäunt. Der Bereich wird momentan zu einem inklusiven Spielplatz umgebaut. © Beate Dönnewald

Momentan brodelt es wieder in Martens Gerüchteküche: Weil ein großer Teil des Spielplatzes an der Barichstraße gesperrt ist und dort an manchen Tagen Bauarbeiten laufen, befürchten einige Bürger, dass der Spielplatz in einen Parkplatz für den benachbarten Penny-Markt umgewandelt wird.

Mit diesem Gerücht räumte Stadtsprecherin Anke Widow auf Anfrage auf. Sie konnte vielmehr mit einer richtig guten Nachricht aufwarten – insbesondere für Familien, deren Kinder eine Behinderung oder ein Handicap haben: Denn der Spielplatz wird derzeit zu einer inklusionsgerechten Spiellandschaft umgebaut.

Inklusionsgerechte Spielgeräte und ein Gummifallschutz-Bodenbelag

Dafür sorgen als Kooperationspartner der Dortmunder „Verein zur Förderung von Spiel- und Freizeitanlagen für Kinder und Jugendliche“, kurz Spielplatzverein, das Jugendamt und die Förderorganisation „Aktion Mensch“. Viele Details konnte Anke Widow aber noch nicht nennen. „Installiert werden verschiedene inklusionsgerechte Spielgeräte und ein Gummifallschutz-Bodenbelag.“

Im kommenden Monat soll der Umbau des Martener Spielplatzes schon fertig sein. Anke Widow: „Dann wird es auch eine offizielle Eröffnung geben, bei der die Akteure die Öffentlichkeit gemeinsam über das Projekt informieren werden.“

Lesen Sie jetzt