Corona-Krise

Stadt bestätigt: Herbstmarkt im Dortmunder Westfalenpark abgesagt

Zunächst hieß es, der diesjährige Herbstmarkt solle am 18. Oktober (Sonntag) mit vergrößerter Fläche stattfinden. Nun wurde er aber doch abgesagt. Das passiert mit den Tickets.
In diesem Jahr werden Gartenfreunde den Herbstmarkt vermissen, denn er wurde spontan abgesagt. © Stephan Schuetze (Archiv)

Viele Dortmunder werden sich wohl darauf gefreut haben, am 18. Oktober (Sonntag) beim Gartenmarkt im Dortmunder Westfalenpark die herbstliche Stimmung einzuläuten. Daraus wird vorerst nichts, weil der Markt nun abgesagt wurde, wie die Stadt verkündet.

„Aufgrund einer aktuellen ministeriellen Weisung sind Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern bei einer Wocheninzidenz von über 35 nicht zulässig. Dieser Wert wird in Dortmund zurzeit überschritten“, heißt es von der Stadt. Und auch die nächste Marke von 50 wird wohl geknackt werden.

Normalerweise lockt der Markt viele Dekofans und Naturfreunde in den Westfalenpark. Auch für dieses Jahr gab es bereits ein detailliertes Hygienekonzept und Corona-Schutzmaßnahmen.

Die Stände sollten weitläufig auf alle Wege des Parks vom Eingang Ruhrallee bis zur Wiese an der Buschmühle verteilt werden. Doch aufgrund der aktuellen Entwicklungen wird nun nichts daraus.

Preis für Online-Tickets zurückerstattet

Der Preis für bereits erworbene Online-Tickets werde laut Stadt zurückerstattet. Dazu müsse man seine Bankdaten unter Angabe der Auftragsnummer per Mail an shop@westfalenhalle.de senden.

Allerdings fügt die Stadt auch an: „Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Auszahlungen aufgrund von Kurzarbeit bei der Westfalenhalle einige Zeit in Anspruch nehmen werden.“

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.