Stadt Dortmund meldet wenigste Corona-Neuinfektionen seit fast 2 Monaten

Coronavirus

Relativ wenige neu bekannt gewordene Ansteckungen führen dazu, dass die 7-Tage-Inzidenz in Dortmund sinkt. Ein 67-jähriger Mann ist am Neujahrstag mit einer Corona-Infektion gestorben.

Dortmund

, 01.01.2021, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Jahresabschluss 2020 verlief in Dortmund ruhiger als erwartet.

Der Jahresabschluss 2020 verlief in Dortmund ruhiger als erwartet. © Oliver Schaper

Die Stadtverwaltung teilt mit, dass am Neujahrstag (1.1.) 40 positive Testergebnisse hinzugekommen sind. 14 von diesen Fällen gehören zu sechs Familien. Weniger Neuinfektionen an einem Tag sind zuletzt am 9. November bekannt gegeben worden. Tags darauf wurden damals aber 192 Infektionen gemeldet.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen damit insgesamt 14.105 positive Tests vor. 12.176 Menschen gelten laut Stadtverwaltung als genesen. Aktuell sind demnach 1.763 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. 2.036 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Jetzt lesen

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 135,5 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab Mitternacht abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich. Am Silvestertag hatte die Stadt den Wert mit 150,1 angegeben. Das Robert-Koch-Institut weist darauf hin, dass sich seit den Weihnachtstagen wohl weniger potentiell infizierte Menschen testen ließen.

160 Corona-Patienten stationär in Krankenhäusern

Zurzeit werden in Dortmund 160 Corona-Patienten stationär behandelt (keine Veränderung zum Vortag), darunter 30 intensivmedizinisch (4 weniger als zuvor), davon wiederum 18 mit Beatmung (2 weniger).

„Bedauerlicherweise wurde dem Gesundheitsamt heute ein weiterer Todesfall gemeldet“, heißt es. Ein 67-jähriger Mann ist am 1. Januar nach stationärem Aufenthalt seit dem 30. Dezember im Krankenhaus verstorben, nicht ursächlich an Covid-19.

Insgesamt verstarben somit in Dortmund 106 Menschen laut Stadtverwaltung ursächlich an Covid-19, weitere 60 infizierte Patienten verstarben demnach aufgrund anderer Ursachen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt