Stadt kann zwei Tage lang keine Dienste rund um den Führerschein anbieten

Bürgerdienste

Der sogenannte Bereich Fahrerlaubnisangelegenheiten der Bürgerdienste muss demnächst für zwei Tage geschlossen werden. Dann sind keine Termine möglich.

Dortmund

von Julien März

, 22.07.2020, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Bereich Fahrerlaubnisangelegenheiten der Bürgerdienste zieht um

Der Bereich Fahrerlaubnisangelegenheiten der Bürgerdienste zieht um © Stephan Schütze

Aufgrund der Vergrößerung des Bereichs Fahrerlaubnisangelegenheiten der Bürgerdienste Dortmund zieht die Abteilung innerhalb des Stadthauses von der ersten in die vierte Etage um.

Jetzt lesen

Abteilung für zwei Tage geschlossen

Der Umzug erfolgt in der Zeit vom 4. bis 5. August 2020. Der Bereich ist an diesen beiden Tagen geschlossen. Auch telefonisch steht die Abteilung an den beiden Tagen nicht zur Verfügung.

Online-Terminvergabe ausgeweitet

Seit dem 26. Juni haben die Bürgerdienste die Terminvergabe online ausgeweitet. Die Vorlaufzeit für Termine wurde von einer auf zwei Wochen verlängert. So haben die Bürger für ihre Terminplanung mehr Zeit, so Manfred Kruse, Chef der Bürgerdienste.

Jetzt lesen

Insgesamt vergeben die Bürgerdienste 500 Online-Termine am Tag, mittwochs und freitags sind es nur je 250.

Aufgrund von Corona hatte man die Termine im 20-Minuten-Rhythmus vergeben. Seit Ende Juni seien Termine wieder im 10-Minuten-Takt möglich, so Kruse.

Terminvereinbarungen sind online auf der Webseite der Bürgerdienste Dortmund unter www.dortmund.de möglich oder telefonisch unter der Rufnummer 0231 50 111 50.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt