Mit einem Anhänger als mobiles Testzentrum ist der Reinoldus-Rettungsdienst zurzeit im Auftrag der Stadt an Schulen unterwegs. Ein festes Testmobil soll folgen.
Mit einem Anhänger als mobiles Testzentrum ist der Reinoldus-Rettungsdienst zurzeit im Auftrag der Stadt an Schulen unterwegs. © Oliver Volmerich
Corona und Grippe-Saison

Stadt startet Testreihe zu Corona-Infektionen an Dortmunder Schulen

Die Corona-Zahlen in Dortmund steigen. Und die Infizierten sind immer öfter Jugendliche. Das hat auch Folgen für die Schulen. Die Stadt hat dort eine neue Form von Corona-Tests gestartet.

Trotz steigender Infektionszahlen hält Dortmund noch Abstand zu den kritischen Grenzmarken bei der Infektionsrate. Doch es gibt gleich mehrere Punkte, die Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Renken Sorgen bereiten.

Lob und Wünsche der Stadteltern

Empfehlung zur Grippe-Impfung

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.