Stadtbahn: Sanierung einer Haltestelle in Scharnhorst deutlich teurer

Scharnhorst-Ost

Die Sanierung der heruntergekommenen U-Bahn-Station Scharnhorst Zentrum verschiebt sich bis ins Jahr 2021. Ein Grund dafür sind, wie so oft, gestiegene Kosten.

Scharnhorst

, 24.09.2020, 15:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die marode und düstere Haltestelle Scharnhorst Zentrum in Dortmund soll saniert werden - allerdings für viel mehr Geld als ursprünglich geplant.

Die marode und düstere Haltestelle Scharnhorst Zentrum soll saniert werden - allerdings für viel mehr Geld als ursprünglich geplant. © Tobias Larisch

Von 100.000 auf 720.000 Euro Plankosten haben es die Sanierungsarbeiten an der U-Bahn-Haltestelle Scharnhorst Zentrum in der Nähe des Einkaufszentrums EKS mittlerweile gebracht. Die Scharnhorster beklagen den schlechten Zustand der Haltestelle schon seit geraumer Zeit.

Laut dem Nahverkehrsunternehmen DSW21 ist die Haltestelle bereits lange ein Thema in den Sanierungsplanungen für Dortmund. Man sei allerdings zunächst davon ausgegangen, dass einfache Fliesenarbeiten die hauptsächlichen Probleme an der Haltestelle beheben könnten.

Feuchtigkeit treibt Kosten in die Höhe

Dann habe sich herausgestellt, dass es neben den maroden Wandfliesen, die vor über zwei Jahren entfernt wurden, auch Feuchtigkeitsprobleme an der Unterkonstruktion und am Brückenbauwerk gibt.

Nun sind eine Fassadenneugestaltung, umfangreiche Abdichtungsarbeiten und eine Geländeerneuerung nötig. Das bedingt auch den ungeplanten Anstieg der Kosten um rund 620.000 Euro.

Jetzt lesen

Das Land NRW fördert die Sanierung im Rahmen des Maßnahmenkatalogs „Kommunale Schiene“ mit 240.000 Euro. Diese Zuschusssumme ist allerdings erst im Jahr 2021 verfügbar.

Die wetterabhängigen Hauptarbeiten sollen im Frühjahr nächsten Jahres beginnen. Wetterunabhängige Nebenarbeiten will DSW21 in die kältere Jahreszeit vorziehen.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt