Stella Schwietering vom Zukunftsnetz Mobilität NRW, Verkehrsplaner Andreas Meissner und Oberbürgermeister Thomas Westphal machten im September 2021 den Sitztest auf den „Stadtterrassen“. © Oliver Volmerich
Verkehrsplanung

„Stadtterrasse“ statt Parkplatz – Dortmunder Experiment gewinnt Preis

„Parkraum wird mein Raum“ war der Titel eines Verkehrsversuchs im Klinikviertel. Die Aktion wurde jetzt mit einem Preis ausgezeichnet. Offen ist, was dauerhaft von den „Stadtterrassen“ bleibt.

Grüne Sitzecken statt Blech – so sah es im September vergangenen Jahres an fünf Stellen im Klinikviertel aus. In der Humboldtstraße und Wilhelmstraße hatte die Stadt Dortmund sogenannte „Stadtterrassen“ aufgebaut. Wo sonst Autos parken, konnte man sich zum Plausch treffen. Es gab Picknicktische oder auch eine Servicestation für Fahrräder mit Luftpumpe und Werkzeug.

Stadt arbeitet an Konzepten

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.