Startschuss für neues Zentrum in Phoenix-See-Nähe: Abriss der „alten Mitte“ beginnt

rnBauen in Dortmund

Es staubt gewaltig an der Gevelsbergstraße. Der Abriss der alten Ladenzeile hat begonnen – aber noch sind nicht alle Läden leer.

Schüren

, 31.03.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für viele Schürener ist der Abriss der alten Ladenzeile zwischen der Gevelsbergstraße und der Markscheiderstraße sicher eine Erleichterung. Denn hier wird Platz für Neues gemacht. Nicht nur für Wohnungen, sondern auch für den langersehnten neuen Supermarkt.

Der alte machte 2015 seine Türen dicht. Jetzt ist in Sachen Supermarkt Licht am Ende des Tunnels. Denn der Abriss der alten Ladenzeile hat begonnen und macht damit Platz für den Neubau. Rund 6-8 Wochen wird es noch dauern, bis die letzten Reste der alten Gebäude verschwunden sind und die Fläche für den Neubau bereit ist.

Östlicher Riegel bald verschwunden

Los ging es am östlichen Teil der „alten Mitte“. Hier, wo auch die Sparkasse ihren provisorischen Info-Point eingerichtet hatte, fielen die ersten Mauern. In den kommenden Wochen geht es dann auch an den zweiten Gebäuderiegel. Hier sind Arbeiter im Moment damit beschäftigt, einen Großteil der leer gezogenen Geschäfte zu entkernen.

Jetzt lesen

Bei zweien ist das jedoch noch nicht möglich. Die Pizzeria Pinocchio und ein Pflegedienst haben hier noch ihre Räume. Ein Auszug steht aber in den nächsten Tagen an.

„Für den Neubau warten wir noch auf die Baugenehmigung. Ich denke, dass wir im Sommer 2020 mit dem Bau beginnen können“, sagt Jörg Schrameyer (IDO-Immobilien). Die Fertigstellung ist dann für Ende 2021 geplant.

Lesen Sie jetzt