Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der A40 bei Dortmund

A40

Auf der A40 bei Dortmund sorgte ein Unfall für einen Stau im morgendlichen Berufsverkehr. Zwei Autos blockierten zwischenzeitlich die linke Spur. Die Gefahrenstelle ist jetzt beseitigt.

Dortmund

, 17.03.2021, 07:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Update, 8.10 Uhr:

Entwarnung für die Gefahrenstelle auf der A40: Nach dem Unfall kurz vor der Ausfahrt Lütgendortmund in Fahrtrichtung Dortmund ist die Fahrbahn wieder komplett frei.

Beide Unfallfahrzeuge konnten weiterfahren, ohne das ein Abschleppwagen gerufen werden musste, so Polizeisprecher Peter Bandermann.

Ursprungsmeldung, 7,45 Uhr:

Im morgendlichen Berufsverkehr ist es am Mittwochmorgen (17.3.) gegen 7.15 Uhr zu einem Unfall auf der A40 gekommen: Zwei Autos sind in den Crash in Fahrtrichtung Dortmund, kurz vor der Abfahrt Lütgendortmund verwickelt gewesen.

„Die beiden Fahrzeuge stehen auf der linken Spur“, so Polizei-Pressesprecher Peter Bandermann. Dadurch bilde sich aktuell ein Stau. Noch ist unklar, ob die Fahrzeuge abgeschleppt werden müssen oder noch fahrbereit sind. Davon wird abhängen, wie schnell die Gefahrenstelle beseitigt ist und der Verkehr wieder frei fließen kann.

Zwei der Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt, sie müssen allerdings wohl nicht medizinisch versorgt werden. Rettungswagen sind daher nicht im Einsatz.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt