Dortmunder berichten, worauf sie angesichts steigender Preise achten und verzichten. © Daniel Immel
Verbraucher

Steigende Preise im Alltag: Darauf verzichten Dortmunder zum Ausgleich

Strom, Gas, Lebensmittel – die Inflation ist in fast allen Bereichen des Alltags zu spüren. Dortmunder erzählen, worauf sie angesichts der steigenden Preise bereits verzichten.

Eine kalte Dusche, Billigprodukte oder Durchflussbegrenzer: Es gibt verschiedenste Optionen, wie Menschen im alltäglichen Leben Geld einsparen können. In Zeiten der Inflation gewinnen finanzielle Einsparmöglichkeiten besonders an Reiz. Was tun Dortmunder als Gegenmaßnahme, um Geld einzusparen?

„Wenn ich mich einseife, dann stelle ich das Wasser aus“

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Neben dem Journalistik-Studium unterstützt Charlotte Schuster die Redaktion in Werne. Im Sommer 2020 hat sie ein Praktikum bei den Ruhr Nachrichten absolviert, welches ihr die schönen Seiten des Lokaljournalismus gezeigt hat.
Zur Autorenseite
Volontär
Daniel Immel, gebürtiger Westerwälder, den es nach Stationen in Iserlohn und Perth nach Dortmund verschlagen hat. Will die täglichen Geschichten, die die Dortmunder Straßen bieten, einfangen und ein Journalist auf Augenhöhe sein. Legt in seiner Freizeit als DJ auf und liebt den Sound von Schallplatten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.