Stolz und Wehmut

Löttringhausen In den Stolz über die neue Herausforderung für ihren Weggefährten mischt sich ob des Abschiedes auch ein Tropfen Wehmut.

18.04.2008, 19:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stolz und Wehmut

<p>Wollen Michael Westerhoff (2.v.l.) nicht gehen lassen: Die Pfarrer der Philippus-Gemeinde. Lukas</p>

Sie sind jetzt nur noch zu dritt, die Pfarrer der evangelischen Philippus-Kirchengemeinde Brünninghausen / Kirchhörde / Löttringhausen: Bianca Monzel, Michael Nitzke und Karsten Schneider. Michael Westerhoff, der seit 1995 als Pfarrer die Kirchengemeinde in Löttringhausen führte, geht ab 1. August einer neuen Berufung nach: Er wird Leiter des Fachbereiches Bildung der evangelischen Kirche in Dortmund und Lünen.

Neues Tätigkeitsfeld

Predigen wird Westerhoff nach eigenem Bekunden nur noch sehr selten. In seinem neuen Tätigkeitsfeld kümmert er sich um die Erwachsenenbildung, den Religionsunterricht in den Schulen, das Haus-Management des Reinoldinum am Schwanenwall sowie die Synoldan-Bibliothek - und hat dabei 20 Mitarbeiter, die ihm unterstehen. Michael Westerhoff: "Wir sind ein leistungsstarker Anbieter im Bereich Fortbildung."

Anfang des Jahres hatte sich der Löttringhauser Pfarrer für die Stelle und ging aus dem "Casting" der letzten beiden Kandidaten nach einem Vortrag über seine Zukunftsvorstellungen als Sieger hervor. "Ich würde das mehr ein normales Vorstellungsgespräch bei einem neuen Arbeitgeber nennen", betont Michael Nitzke. Der Philippus-Pfarrer lobt Westerhoff für seinen "hervorragenden Dienst" der letzten 13 Jahre, in dem er es verstanden habe, die Menschen für neue Gottesdienstformen zu begeistern.

Lücke nicht geschlossen

Nach dem Abschied von Michael Westerhoff wird die Lücke nicht geschlossen. Das Presbyterium der Philippus-Gemeinde hat schweren Herzens den Antrag gestellt, die vierte Pfarrstelle aufheben zu lassen. Die Gemeindemitgliederzahl von 8450 erlaube auf lange Sicht nicht die Finanzierung von vier Pfarrstellen. Für jede einzelne Stelle sind 2750 Gemeindemitglieder vonnöten - so die Rechnung des Presbyteriums. -as

Pfarrer Westerhoff wird am 28. Juni ab 18 Uhr in der Christuskirche Löttringhausen,Kruckeler Str. 29, aus seinem Dienst in der Philippus-Kirchengemeinde verabschiedet.

Lesen Sie jetzt