Straße in Sölde ist nach bekanntem „Arbeitswelt-Maler“ benannt: Legendenschild angebracht

Walter-Demgen-Weg

Walter Demgen war einer der bekanntesten Sölder Bürger. Der Maler und Grafiker verstarb im Jahr 2010. Jetzt erinnert eine Straße inklusive Legendenschild an ihn.

Sölde

, 10.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Straße in Sölde ist nach bekanntem „Arbeitswelt-Maler“ benannt: Legendenschild angebracht

Auch Walter Demgens Frau Gisela (Mitte) war bei der Einweihung des Legendenschildes mit dabei. © Privat

Die Idee, die kleine Zufahrtsstraße zu dem neuen Baugebiet zwischen Sölder Straße und Emschertal-Grundschule nach dem Sölder Künstler Walter Demgen zu benennen, kam noch von Volker Mais (CDU). Gewidmet war die kleine Straße schon länger. Jetzt kam das lange beschlossene Legendenschild hinzu.

Das wurde in der letzten Woche offiziell eingeweiht. Mit vor Ort waren auch Walter Demgens Ehefrau Gisela, Mitglieder der Bezirksvertretung und Sölder Bürger. Demgen arbeitete als Stahlarbeiter im Phoenix-Werk in Hörde.

Demgen lebte bis zu seinem Tod in Sölde

Seit seinem Ausscheiden im Jahr 1981 widmete er sich ausschließlich seiner Kunst, seit 1984 auch im Rahmen der von ihm mit anderen Hoeschianern gegründeten Hoesch-Malergruppe ZWAR. Er lebte bis zu seinem Tod in Sölde.

„Das Legendenschild wird aber noch einmal kurzfristig abgehängt werden, da es sich ja im Moment noch um eine Baustellenzufahrt handelt und das Tiefbauamt hier kein Risiko eingehen will, dass es eventuell beschädigt wird“, sagt Jan Gravert (SPD).

„Demgen ist eben eine Sölder Persönlichkeit. Er hat für den Stadtbezirk nachhaltig wichtige Dinge gemacht“, so Gravert. Und wie sieht es mit anderen Straßen aus, die nach Persönlichkeiten aus dem Stadtbezirk benannt sind? Auch hier, so die Idee der Politiker, soll es nach und nach Legendenschilder geben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt