Straßensperrung in Hombruch: Bauarbeiten dauern bis Herbst an

rnGroßbaustelle

Nachdem an der Straße „Am Hombruchsfeld“ zwischen Stockumer- und Zillestraße neue Leitungen verlegt wurden, ist nun der nächste Bauabschnitt gesperrt. Autofahrer müssen Umwege einplanen.

Hombruch

, 13.05.2020, 13:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bauarbeiten an der Straße „Am Hombruchsfeld“ gehen in die nächste Phase. Am Montag (11. März) wurde der Abschnitt zwischen Lütgenholthauser- und Zillestraße in Fahrtrichtung nach Norden gesperrt.

Autofahrer, die aus dem Bereich der Löttringhauser Straße die wichtige Zille- oder Stockumer Straße ansteuern, müssen sich auf Umwege und mögliche Verzögerungen einstellen.

Jetzt lesen

Die stark befahrene Kreuzung Hombruchsfeld und Zillestraße ist weiterhin passierbar. Von dort aus können Autofahrer auf der noch offenen Fahrbahnseite Richtung Süden bis zur Löttringhauser Straße fahren.

Bauarbeiten noch bis Sommer 2021

Bei den Arbeiten handelt es sich um den nächsten Schritt einer Baumaßnahme des Netzbetreibers Donetz, die Mitte Februar im nördlichen Abschnitt der Straße „Am Hombruchsfeld“ zwischen Stockumer- und Zillestraße begonnen hatte.

Nachdem in diesem Bereich neue Wasser-, Gas- und Stromleitungen installiert wurden, finden nun im Abschnitt zwischen Zille- und Lütgenholthauser Straße ähnliche Arbeiten statt, die voraussichtlich bis August oder September dauern werden.

Baustelle am Hombruchsfeld: Neue Sperrung bis Lütgenholthauser Straße

Der südliche Teil der Straße „Am Hombruchsfeld“ ist nur noch bis zur Lütgenholthauser Straße befahrbar. Fahrzeuge, die aus der Gegenrichtung von der Zillestraße kommen (hier links) können weiterhin die ganze Straße nutzen. © Marc D. Wernicke

Damit wird die Bautätigkeit am Hombruchsfeld jedoch nicht beendet sein. Nach den Donetz-Arbeiten wird in der zweiten Phase ab Herbst ein neuer Mischwasserkanal angelegt.

Nachdem auch dieser fertig ist, folgt eine Kompletterneuerung der Fahrbahn, Rad- und Gehwege bis Sommer 2021.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt