Street-Beach-Festival in der City startet

Kampstraße

Karibische Gefühle in der City: Unterhalb der Petri-Kirche, mitten auf der Kampstraße, gibt es ab Donnerstag Palmen, Liegestühle und tonnenweise Sand. Das alles ist Teil des Street-Beach-Festivals. Und das hat noch viel mehr zu bieten.

DORTMUND

, 14.07.2016, 02:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Street-Beach-Festival in der City startet

Strahlender Sonnenschein begleitete die Premiere des Festivals im vergangenen Jahr. Auch in diesem Jahr warten reichlich Liegestühle auf die Besucher, bei hoffentlich ähnlich gutem Wetter.

In der Mittagspause kurz die Füße in den Sand stecken – das geht beim Street-Beach-Festival. Der Strand ist das zentrale Element dieser Veranstaltung. 120 Tonnen feiner weißer Sand und zahllose Liegen schaffen die Illusion einer Urlaubslandschaft mitten in der Innenstadt. Mit Musik und Cocktails kann jeder bis Sonntag seinen Sommerträumen nachhängen. Premiere feierte das Festival im vergangenen Jahr, bei tropischen Temperaturen jenseits der 35-Grad-Marke. 

Das Gelände, das für 2000 Besucher ausgelegt ist, bleibt die komplette Veranstaltungsdauer frei zugänglich. An der karibisch geschmückten Cocktailbar werden sommerliche Drinks und frisch gezapftes Bier serviert. Herzhafte und süße Speisen runden das Angebot ab.

Die Besucher erwartet darüberhinaus ein vielseitiges Musikprogramm:

  • Der Donnerstag ist geprägt von DJ Neil Richter. Der aus Indien stammende DJ will einen Mix aus Reggae und Dancehall Chill-Out-Stimmung bieten.  
  • Am Freitag erwartet die Besucher ab 18 Uhr die karibische Erfolgsband „Latino Total“. „Bei den Jungs ist Partystimmung garantiert“, sagt Veranstalter Alexander Binevitch.  
  • Der Samstag beginnt mit entspannten Beats des Dortmunder DJs Martin Haber. Ab 18 Uhr lädt die Band „Los Rumberos“ zum Mittanzen ein. Die Musiker versprechen eine große Latin-Party.

Auch für die kleinen Abenteurer und Piraten ist beim Street-Beach-Festival gesorgt. Am Samstag können Kinder an einem Sandburgenwettbewerb teilnehmen und zahlreiche Preise gewinnen. Der Sonntag steht dann im Zeichen des Beachvolleyballs. Hobby- und Profimannschaften treten bei der DEW21 Beach Trophy in Zweier-Teams an, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Es gibt noch wenige Plätze für das Beachvolleyball-Turnier. Wer mitmachen will, meldet sich per an. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt