Bildergalerie

Streik für 5,5 Prozent mehr Gehalt

Zum Streiken gingen am Mittwoch rund 1500 Angestellte des öffentlichen Dienstes in Dortmund auf die Straße. Sie demonstrierten für 5,5 Prozent mehr Gehalt - setzten aber auch ein Zeichen für die Opfer des Flugzeugabsturzes am Dienstag. Sie verzichteten auf Trillerpfeifen und hielten eine Schweigeminute ab.
25.03.2015
/
Rund 1500 Angestellte des Öffentlichen Dienstes gingen am Mittwoch auf die Straße und streikten für 5,5 Prozent mehr Gehalt.© Foto: Oliver Schaper
Rund 1500 Angestellte des Öffentlichen Dienstes gingen am Mittwoch auf die Straße und streikten für 5,5 Prozent mehr Gehalt.© Foto: Oliver Schaper
Rund 1500 Angestellte des Öffentlichen Dienstes gingen am Mittwoch auf die Straße und streikten für 5,5 Prozent mehr Gehalt.© Foto: Oliver Schaper
Rund 1500 Angestellte des Öffentlichen Dienstes gingen am Mittwoch auf die Straße und streikten für 5,5 Prozent mehr Gehalt.© Foto: Oliver Schaper
Rund 1500 Angestellte des Öffentlichen Dienstes gingen am Mittwoch auf die Straße und streikten für 5,5 Prozent mehr Gehalt.© Foto: Oliver Schaper
Rund 1500 Angestellte des Öffentlichen Dienstes gingen am Mittwoch auf die Straße und streikten für 5,5 Prozent mehr Gehalt.© Foto: Oliver Schaper
Rund 1500 Angestellte des Öffentlichen Dienstes gingen am Mittwoch auf die Straße und streikten für 5,5 Prozent mehr Gehalt.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte