Schlagstock-Attacke in Bar: Zwei Männer (23, 26) im Krankenhaus

Polizei

In der Nacht zu Samstag ist es zu einer schweren Auseinandersetzung in einer Bar in der City gekommen. Ein Wohnungsloser ging laut Polizei unter anderem mit einem Schlagstock auf einen anderen los.

Dortmund

, 12.09.2021, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit einem Teleskop-Schlagstock (hier ein Symbolbild von einer Waffenmesse) soll der 20-Jährige zugeschlagen haben.

Mit einem Teleskop-Schlagstock (hier ein Symbolbild von einer Waffenmesse) soll der 20-Jährige zugeschlagen haben. © picture alliance / dpa

Zu einer schweren Auseinandersetzung ist es in der Nacht zu Samstag (11.9.) in der Dortmunder City gekommen. In einer Bar ging laut Polizeiangaben ein 20-jähriger Mann unter anderem mit einem Schlagstock auf einen anderen Mann los.

Gegen 1.20 Uhr habe der 20-Jährige ohne festen Wohnsitz erst mit einem Schlagstock und dann mit einer Gehhilfe einen 26-Jährigen in einer Shisha-Bar am Hohen Wall/Ecke Westenhellweg attackiert. Er schlug damit den Angaben nach auf den 26-Jährigen ein, der dabei schwere Verletzungen davon trug.

Ein weiterer Verletzter

Die dazu gerufene Polizei musste bei dem stark blutenden Mann Erste Hilfe leisten. Ein Rettungsdienst übernahm die Versorgung des Opfers und brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Ein weiterer Mann (23) war ebenfalls an der Auseinandersetzung beteiligt. Auch er erlitt Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der mutmaßliche Angreifer wurde festgenommen. Die Polizei stellte bei ihm den Teleskopschlagstock sowie Betäubungsmittel sicher. Der tatverdächtige 20-Jährige wurde in das Polizeigewahrsam gebracht. Der Grund für den Streit in der Bar ist unklar - auch dazu ermitteln die Beamten.

Der Verkehr auf dem Hohen Wall war durch den Einsatz in der Nacht zu Samstag zeitweise beeinträchtigt.

Lesen Sie jetzt

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt