Weil die Stadt Dortmund sich an Formalien klammert, müssen mit Corona Infizierte und Kontaktpersonen länger als nötig in Quarantäne bleiben. © dpa
Meinung

Strengste Quarantäne-Regeln: Stadt Dortmund ignoriert ihre Bürger – ohne Not

Statt - wie viele andere Städte - die Möglichkeit zu Quarantäne-Lockerungen zu nutzen, klammert sich die Stadt Dortmund an Formalien. Darüber kann man nur den Kopf schütteln, meint unsere Autorin.

Wer soll das noch verstehen? Der Bundesgesundheitsminister wirbt für die Verkürzung der Quarantäne, der NRW-Gesundheitsminister bittet die Kommunen sogar ausdrücklich per Erlass, eine Übergangsregelung zur Quarantäne-Lockerung zu nutzen, und dann werden diese neuen Quarantäne-Regeln auch noch von Bundestag und Bundesrat abgesegnet. Mehr Einladung, das auch anzuwenden, geht nicht.

Dortmund hinkt hinterher

Wettbewerbsverzerrung

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.