Stromausfall in der Nordstadt - 450 Haushalte betroffen

Kabel beschädigt

Im Bereich der Weißenburger Straße in der Dortmunder Nordstadt ist es am Mittwochmorgen zu einem Stromausfall gekommen. 450 Haushalte waren vorübergehend ohne Strom. Die Ursache war jedoch schnell gefunden.

Nordstadt

, 07.09.2016 / Lesedauer: 2 min

Um 8.46 Uhr sei bei Bauarbeiten in der Weißenburger Straße ein Stromkabel beschädigt worden, so Gabi Dobovisek, Pressesprecherin von Donetz. Durch die Beschädigung fiel der Strom in der unmittelbaren Umgebung aus, 450 Haushalte waren am Morgen ohne Strom.

Doch eine vorübergehende Lösung war schnell gefunden. Netzbetreiber Donetz habe eine Umschaltung im Stromnetz vorgenommen, wie Dobovisek erklärte, so dass die Häuser wieder mit Strom versorgt wurden. Bereits um 9.16 Uhr war der Strom wieder da. 

Während das beschädigte Kabel nun repariert wird, soll es in den Haushalten zu keiner Beeinträchtigung mehr kommen. Da aufgrund des Stromausfalls auch Ampeln ausfielen, musste die Polizei in der Nordstadt teilweise den Verkehr regeln, so zum Beispiel an der Kreuzung Born- und Mallinckrodtstraße. 

Nach Stromausfällen könne es vorkommen, dass Ampeln sich nicht automatisch wieder einschalten, erklärte Dobovisek, sie müssten dann zunächst wieder eingestellt werden. Daher könne es - wie in diesem Fall - auch nach Ende eines Stromausfalls noch kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen kommen. 

Lesen Sie jetzt