Stromausfall in Dortmund erfordert neuerliche Reparaturmaßnahme

Versorgungsproblem

In Brackel waren am Sonntag (3. November) knapp 50 Haushalte ohne Strom. Zwar konnte die Versorgung wiederhergestellt werden, für Mittwoch ist aber eine weitere Reparaturmaßnahme geplant.

Brackel

, 04.11.2019, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stromausfall in Dortmund erfordert neuerliche Reparaturmaßnahme

Rund 50 Bewohner waren von dem Stromausfall am Sonntag (3. November) betroffen. © picture alliance/dpa

Es funktionierten weder der Fernseher, noch der Kühlschrank oder das Radio. Knapp fünf Stunden waren rund 50 Haushalte am Westheck in Brackel am Sonntag (3. November) ohne Strom.

Gegen 15 Uhr konnte die Störung im Niederspannungsbereich durch die Donetz zunächst behoben werden. Dennoch bedarf es einer weiteren Reparaturmaßnahme, die den Anwohnern erneut Geduld abverlangen wird.

Problemursache bislang unklar

„Obwohl wir die Stromversorgung vorübergehend wiederherstellen konnten, ist eine kleine Reparaturmaßnahme notwendig“, erklärt Donetz-Sprecherin Gabi Dobovisek auf Anfrage der Redaktion.

Jetzt lesen

Da man noch nicht wisse, wo das Problem genau zu verorten ist, müsse man am Mittwoch (6. November) zunächst eine Fehlereingrenzung vornehmen, ehe anschließend die Reparatur vorgenommen werden soll.

Anwohner müssen erneut auf Strom verzichten

„Wir können leider keine exakte Zeiteingrenzung vorgeben. Allerdings muss dafür erneut der Strom abgestellt werden. Wir bitten bei den Anwohnern deshalb um Verständnis.“

Es handele sich jedoch um eine Reparaturmaßnahme, die keine umfangreiche Baustelle zur Folge habe.

„Die Straße muss nicht aufgerissen werden und die Arbeiten sollen auch am Mittwoch vollständig abgeschlossen werden, sodass die Einschränkungen für die Anwohner möglichst gering bleiben“, so Dobovisek.

Lesen Sie jetzt