Nora Varga war geschockt von ihrer Stromrechnung für ihre alte Wohnung.
Nora Varga war geschockt von ihrer Stromrechnung für ihre alte Wohnung. © Varga
Ersatzversorgung

Strompreise: Schock über DEW-Rechnung nach Stromio-Pleite

„Ach komm“, dachte Nora Varga, „für ein paar Monate wird das schon nicht so viel werden.“ Vor ihrem Umzug wollte sie nicht noch mal ihren Stromtarif wechseln. Und dann kam das böse Erwachen.

Nora Varga (21) gehört zu den Kunden, denen Ende vergangenen Jahres von ihrem Billigstromanbieter Stromio von heute auf morgen der Stromliefervertrag gekündigt wurde. Die Dortmunderin ist daraufhin automatisch in die Ersatzversorgung durch den Grundversorger DEW21 gerutscht.

„Da hätte ich auch gleich bei DEW bleiben können“

Schnell in günstigeren Tarif

Eine Ersparnis von rund 250 Euro wäre möglich gewesen

Transparenzhinweis

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.