Subrosa darf weiter Live-Musik anbieten

Konzession reicht doch

In der Diskussion um die Szene-Kneipe Subrosa kündigt sich eine überraschende Wende an. Wegen Ordnungsamts-Auflagen schien die Zukunft in Gefahr, nun rudert die Stadt zurück. Die Konzession reicht doch aus, die Veranstaltungen für September und Oktober sind gesichert. So kam es dazu.

DORTMUND

von Von Felix Guth

, 25.09.2012, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Subrosa am Hafen.

Das Subrosa am Hafen.

Für die Zukunft seien weitere Schritte geplant, "um das Subrosa weiterhin als bereicherndes Element der Dortmunder Kulturszene zu erhalten und dem Betreiber dauerhafte Rechtssicherheit für sein Unternehmenskonzept zu verschaffen".Nach Beschwerden über die Lautstärke hatte die Musik-Kneipe zunächst die Auflage erhalten, einen Großteil der geplanten Konzerte und Veranstaltungen absagen zu müssen. Dies hatte eine unerwartet heftige öffentliche Reaktion von verschiedenen Seiten zur Folge. In sozialen Netzwerken bildeten sich Protestgruppen, zuletzt formulierten Nordstadt-Künstler und Anwohner einen offenen Brief an die Stadtspitze. SPD und Grüne setzten das Thema politisch auf die Tagesordnung.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Freitag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt