"Tag gegen Lärm" geht in die nächste Runde

DASA

DORTMUND Unter dem Motto "Kostbare Ruhe - teurer Lärm" veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Akustik wieder den "Tag gegen Lärm". Die DASA beteiligt sich am bundesweiten Aktionstag am Mittwoch (28.4.) und möchte damit das Bewusstsein für das Hören stärken.

23.03.2010, 12:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Tag gegen Lärm" geht in die nächste Runde

Im Alltag gibt es viele Lärm-Quellen. Zum Beispiel die U-Bahn.

Eine abwechslungsreiche Rallye zum Thema Lärm, bei dem die Schüler selbst dem Hören auf die Spur kommen, steht ebenfalls zur Verfügung. Die Besucher haben außerdem die Gelegenheit, ihr Hörvermögen zu testen. Was Lärmforschung ist, zeigen Wissenschaftler der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Sie geben Einblicke ins Lärmlabor und in aktuelle Projekte der Forscher.

Der Eintritt in die Dauerausstellung und zum Begleitprogramm kostet für Schüler 1 Euro pro Person. Begleitpersonen haben freien Eintritt. Für die Themenführungen und den Besuch des Lärmlabors ist eine Anmeldung im DASA-Terminbüro unter Tel.: 0231/90712645, per Fax unter 0231/90712267 oder per E-Mail unter besucherdienst-dasa@baua.bund.de erforderlich. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt